Rechte Homosexueller, Abtreibung, Gen Technik, etc.

  • Die heutige Situation nehme ich selten als Maßstab dafür, wie etwas sein sollte.
    Auch gibt es heute ja noch Kündigungsfristen, die es dann laut Rothbard nicht mehr geben würde (bzw. der Arbeitsvertrag wäre an sich ja evtl schon ungültig, wenn ich mich selbst nicht "verkaufen/vermieten" könnte und der Arbeitgeber muss mir rechtlich garnichts bezahlen).
    Wie genau das ganze aufgebaut ist und für mich Sinn ergibt werd ich erst mal nachforschen müssen, wie gesagt. Denn die Herleitung ist mir immer noch nicht klar (vllt. ist es auch ein weiteres Axiom, dann muss ich mich fragen, ob ich dieses vertreten will und wie man's positiv verargumentiert).


    Bin jetzt gerade an der Stelle von "The Ethics of Liberty", wo Rothbard das beschreibt:


    "The distinction between a man's alienable Labor Service and his inalienable will may be further explained: a man can alienate his Labor Service, but he canot sell the capitalized future value of that Service. In short, he cannot, in nature, sell himself into slavery and have this sale enforced - for this would mean that his future will over his own Person was being surrendered in advance. In short, a man can naturally expend his Labor currently for someone else's benefit, but he cannot Transfer himself, even if he wished, into another man's permanent capital good. For he cannot rid himself of his own will, which may Change in future years and repudiate the current Arrangement." (S. 40/41)



    Man kann also seinen eigenen Willen nicht verkaufen, sondern nur seine Dienste. (Nacher beschreibt Rothbard noch, dass freiwillige Sklaverei selbstwidersprüchlich ist, weil man entweder freiwillig für jemanden arbeitet, und somit kein Sklave ist, oder gezwungen wird, womit man dann aber nicht freiwillig Sklave ist)