Wahlalternative 2013: Neue Partei in den Startlöchern

  • Hallo!


    So wie die Mainstreetmedien die AfD und Ihre Protagonisten hofieren, wird schnell klar, wer hinter diesen Leuten steht. Das liegt nicht an einem "besseren Marketing" sondern es ist die übliche Spielart Konkurrenz, wenn es geht, schon im Vorfeld auszuschalten. Im deutschen Bundesland gibt es nur zwei Möglichkeiten politische Konkurrenz auszuschalten.

    sorry, ich sehe keine "Hofierung" (eher das Gegenteil wie gestern bei A. Will) und ich weis nicht was hinter anderen steht - nur, das ich nicht gesteuert werde


    Grüße

  • Wilfried, vielleicht musst du das mit dem Geldsystem anders rüberbringen. Ich persönlich hab mit den Leuten kaum Probleme beim Geldsystem, eher dann mit dem libertären Gedanken ansich.


    Hallo Thomas! - Ich glaube da hast Du was falsch verstanden. Es ging um das (libertäre) Parteiprogramm der PdV und damit wohl um das gleiche wie bei Dir.
    (und nur u.a. um das Geldsystem, das ich im übrigen auch in privaten Vorträgen darstelle und imho sehr wohl verstanden wird. Wohingegen sogar manchen Libertäre Verständisprobleme haben, wie man hier (leider) sehen kann: http://freiwilligfrei.yooco.de/forum/show_thread.html?id=5168577&p=1)


    Ich beschränke mich daher auf "Populismus", indem ich das (Euro-)System anprangere und erst auch Nachfragen auf Hintergründe oder mögliche Perspektiven eingehe (die ja die PdV tatsächlich hat). Das ist Schade, -aberwohl derzeit nicht anders möglich.


    Viele Grüße

  • Zitat

    sorry, ich sehe keine "Hofierung" (eher das Gegenteil wie gestern bei A. Will)

    Möglicherweise ist das wirklich keine Hofierung sondern der Versuch die AfD öffentlich bloß zu stellen. Mit der Botschaft: "Seht her, diese Idioten wollen doch tatsächlich die D-Mark zurück! Dabei weiß doch jeder dass der Euro alternativlos ist! :rofl: "
    Und dann soll nach Plan ein geknickter Prof. Lucke den Saal verlassen der vorher von ein paar Elitenvertretern niedergeknüppelt wurde. Scheint bis jetzt allerdings erfolglos zu sein. Trotz Schlägen mit der eigentlich hocheffektiven Weltkriegskeule!
    Dass man das nicht einfach auch mit der PDV so macht, lässt sich dadurch erklären, dass ihre Foderungen so heiß sind, dass Totschweigen einfach die bessere Strategie ist. Besonders die Forderung, die GEZ-Zwangssteuer abzuschaffen macht die PDV schon uneinladbar für ÖR-Sender.

  • Hallo!

    Zitat


    Dass man das nicht einfach auch mit der PDV so macht, lässt sich dadurch erklären, dass ihre Foderungen so heiß sind, dass Totschweigen einfach die bessere Strategie ist.

    ..da wäre ich mir nicht so sicher. Die Mainstreammedien schreiben ja hauptsächlich nur (noch) voneinander ab - und scheuen sich auch nicht sich "links unten" direkt bei der AntiFa zu bedienen. Und die rote SA hat sich ja schon lange festgelegt: PdV ...und der Holocaust
    Das "Glück" für die PdV ist - sie ist einfach zu unbekannt, als das sie zum medial wirksamen "draufschlagen" taugt. Das wird aber noch kommen, sollte z.B. der Prodest gegen die GEZ-Gebühren "erfolgeicher sein als erlaubt". Genau an diesem Punkt, wird man auf einmal "feststellen" wie "rechtsextremistisch vernünftiges Denken ist" (wieso muss ich dabei immer an Ayn Rand und "der Streik" denken) - und das sie doch noch "radikaler als die AfD" sei.


    Nein, - was ich mir (kurzfristig) von der AfD verspreche: Ein "Ruck", eine Aufbruchsstimmung, - wieder hin zu mehr Vernunft. Und in diesem "Fahrwasser" sehe ich dann auch Chancen, die libertären Ideen der PdV einem breiteren Publikum nahe zu bringen, bzw. überhaupt darüber aufklären zu können, das z.B. eine Rückkehr zur DM auch nicht 'DIE' Lösung wäre. Aber wenn es schon "rechtsextrem ist", gegen den Euro zu sein, dann brauchen wir mit "noch vernünftigeren" Argumenten gar nicht zu kommen. Die meisten Menschen wollen einfach nur in Ruhe gelassen werden - und schon gar nicht wollen sie sich als "Systemfeinde" in den Medien dargestellt sehen. :censored:



    Grüße

  • Wie wäre es denn gewesen, wenn die PDV erstmal zurückgesteckt hätte das Bündnis eingegangen wäre, dann wäre ein Einzug wahrscheinlicher und hätte sich dann nach den 4 Jahren wieder abgespalten nur mit dem Unterschied, dass man dann noch bekannter wäre und die 5% Hürde alleine und mit dem ursprünglichen Programm schaffen würde.




    Manchmal heiligen die Mittel den Zweck.

  • >>> Anti-Euro-Partei: „AfD will das Werk von Helmut Kohl bewahren“



    *hüstl* ... *räusper* 8|


    :pillepalle:


    AfD = Limited hangout

  • Hat jemand Bernd Lucke bei Raabs Show "Absolute Mehrheit" gesehen? Der reinste Sozialist! Für mich ist jetzt eindeutig klar, die Alternative ist keine Alternative. Seine Haltung zum Thema Eurorettung ist gut aber alles andere kann man vergessen. Am besten war das Thema Steueroasen. Lucke meinte man müsse die Oasen austrocknen um Steuerhinterziehung zu vermeiden. Dirk Müller, auch gegen Steuerhinterziehung, konterte aber dass Deutschland nicht das Recht hat anderen vorzuschreiben wie sie ihr Land zu führen haben. Stattdessen sollte Deutschland sein Steuerrecht vereinfachen. Lucke meinte dann, die Schweiz würde Steuersünder mit ihren Nummernkonten ja geradezu einladen und das müsste natürlich verboten werden...
    Also noch so ein Kavallerist?
    Lucke konnte auch nicht wirklich beweisen dass seine Partei ausser der Europolitik alles anders machen will. Ganz im Gegenteil. Er hat bestätigt mit der AfD bleibt ansonsten alles beim alten.
    *edit*
    widerlegen durch beweisen ersetzt. Das machte ja garkeinen Sinn so... :thinking:

  • Ich habe den schmierigen Lappen mir gestern angesehen, diese Partei (AfD) ist eine Farce die ihren Zweck Frau Merkel zu 4 weiteren Jahren zu verhelfen erfüllen wird. Das traurige daran die meisten wollen Kopflos denen die Stimme geben einfach nur peinlich.




    Er forderte ja ein Einheitssteuerkonzept von der EU und das hat ihn ziemlich disqualifiziert als Anti - Euro Partei. Wollen die nicht die EU abschaffen und den Euro ?? Das kam gestern klar zur sprache und nichts davon will die AfD.

  • Die AfD wird erstmal etwas Wind machen und damit die gefrusteten Wähler abgrabschen. Ohne das die Tagespolitik sich irgendwie nennenswert ändern wird. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Die AfD besteht ja nicht nur aus Herrn Lucke. Allerdings finde ich seine Sprechart sehr angenehm, man versteht ihn sehr gut und er benutzt kein "Politikerdeutsch" ("Herrschaftssprache). Die Sprache wird ja ohnehin in der Politik stark zerstört bzw. ist inhaltsleer wie das absolute Vakuum.
    Und wenn ich den Niebel sehe, könnte ich direkt.... :zombie: "§%()$%=§


    Ist Herr Müller jetzt ein Sozialist oder eher Libertär ausgerichtet. Er ist auf jedenvall für Vollgeld, was schonmal ein Fortschritt wäre zum "Fiat Money". Allerdings steht er der Monetative nahe und die sind leider sehr sozialistisch geprägt.

  • Die AfD ist keine Hoffnung.


    Der Euphorie folgt die Depression. So jedenfalls muss man die Genese der Partei sehen, die doch auffällig selten bei 3, meist bei 2% in den Wahlprognosen stagniert. Überall treten vehement Probleme zutage(Bayern, Hessen, Berlin und NRW) die derzeit auf eine Selbstzerlegunghindeuten. Warum ist das so? Wahrscheinlich, weil schon die vielbejubelte „Gründung von oben“ einen schweren Webfehler beinhaltete. Herrschte anfangs noch Skepsis, ob es ein kluger Schachzug war, jenes in einem sehr kleinen Kreis entstandenes Minimalprogramm vorzulegen, das von niemandem der heutigen Parteimitglieder mehr an Mitgestaltung abverlangte, als „Ja“ zu sagen, so zeigte sich anschließend in klarer Gewissheit, inklusive der Gründung nach einem zentralistischen Prinzip, dass die Basis von vornherein nicht in inhaltliche Prozesse eingebunden war. Von Beginn an misstraute man den Mitgliedern.


    Infolgedessen konnte jeder, der kritisch hinsah bemerken, wie die Gründung von Kreisen verzögert, wenn nicht gar verschleppt wurden. Es wurde sogar von der Führung offen kommuniziert, dass man befürchte in einigen Kreisen könnten Leute gewählt werden, die dann von der Presse ins mediale Licht gezerrt und zum Schaden der Partei zerlegt würden. Man selbst hielt sich natürlich über jeden Zweifel erhaben. Vor allem Selbstdenker und eigenständig Handelnde wurden ausgebremst. Stattdessen wurde es zum höchsten Gebot der Aktiven auf Facebook jeden Tag mindestens drei Lucke-Sprüche mit „mag ich“ zu veredeln.


    Aber es war auch manchmal kaum silber, was vom geradezu als Messias (sonst konnte und darf sich niemand profilieren) stilisierte Parteisprecher zu Protokoll gegeben wurde. Recht schnell wurde bezüglich des raschen Euro-Austrittes Deutschlands zurückgerudert, mal ward die FDP des Populismus gescholten, weil sie doch so etwas Unfassbares wie Steuersenkungen fordert, mal sollte die Schweiz mit dem europäischen Steuerrecht beglückt werden, mal begrüßte er die insgeheim erfolgte Zwangsabgabe der Zyprioten, stellte ihnen zugleich Mittel aus dem Fördertopf der EU (die an sich auch kaum kritisiert wird) in Aussicht und oft verwechselte er Ursache und Wirkung, wie bei den einseitigen Schuldzuschreibungen des Euros als Grund für die Krise der ach so gebeutelten Staaten des Südens. Eine klare Absage der populistischen Schmähungen der Kanzlerin, hörte man von keinem der Mitglieder der AfD, irritierend sogar, wie viele mit hässlichsten Beleidigungen der obersten deutschen Repräsentantin konform gingen.


    Daran anknüpfend, kann man in der Tat ein Problem ausmachen, welches an der Basis zutage tritt. Es gibt da viel heiße Luft von Wutbürgern des Ressentiments und der Verschwörung. Eine WASG von links bis rechts, mit Bauchgefühl und Kopfleere. Zu verschrobenen Ansichten über Gott und die Welt, gesellt sich ab und auch Sexismus und die Abwesenheit von Empathie. Das alles ist nichts Neues in der Politik, aber deshalb auch nicht gerade „alternativ“. Man darf um die Zukunft der AfD Angst haben, zumindest dann, wenn man mit ihr sympathisiert. Über diesen Status bin ich jedoch hinweg...

    Tanja Krienen, bis Juli stellvertretende Vorsitzende/Sprecherin des Kreises Soest

  • Hallo Tanja,


    ich hab das Gezedere mitverfolgt. Ist schon absolut unverschämt, was da bei euch passiert ist.


    Ich würde gerne von dir als Insiderin wissen, wie denn die Basis mit dem Zurückrudern des Euroausstiegs umgeht. Nehmen die das einfach hin oder formiert sich da wenigstens Protest? Wenn ich so in meiner Familie die Fühler ausstrecke (oh ja, da gibt's AfD-Sympathisanten) dann sind die trotzdem noch hellauf begeistert, was ich absolut nicht nachvollziehen kann. Das Kernthema, das die Partei so schnell hat groß werden lassen, wird einfach "umformuliert" und die Leute lassen sich das gefallen...

  • Ach ja, die AfD. Bei den Piraten hat es an die zwei Jahre gebraucht, bis sie sich demontiert hatten. Bei der AfD geht das in zwei Monaten. Eigentlich schade, denn beide haben gar nicht mal so schlecht angefangen.
    Nun ja, jetzt sollte es im Nachhinein klar sein, dass es die richtige Entscheidung war, nicht mit der AfD zusammenzuarbeiten. Will gar nicht wissen, was da bei rumgekommen wäre.

    Zitat

    Wenn ich so in meiner Familie die Fühler ausstrecke dann sind die trotzdem noch hellauf begeistert

    Dann wählen sie im Herbst wenigstens nicht die Etablierten. Hat auch was.


    Aber ganz am Rande: In Bayreuth sind wohl auch alle ganz begeistert von den Festspielen. So sehr, dass sich niemand daran stört, dass die alten kommunistischen Gottheiten wieder verehrt werden. Nur der Adolf hats nicht draufgeschafft. Schade eigentlich, denn dann wär wirklich mal was los.

  • Ich glaube, dass die Programmdebatte, die nach der (enttäuschend verlaufenden) Wahl erfolgen wird, die Partei ohnehin zerreißt. Die Sozialisten sind doch sehr stark und nicht umsonst sagt man ja, dass viele Linksparteiwähler die AfD als Alternative sehen. Auch Ex-Piratten sind deutlich vertreten. Die verschiedenen Modifizierungen,die schon jetzt erkennbar sind, nehmen die Mitglieder noch scheinbar gelassen auf. Aber wer dort geblieben ist, gehört ohnehin zum Fußvolk, dass sich auf die Funktion als Flyerverteiler eingerichtet hat oder zur "Elite", die ihre Flyerverteiler hält wie in "1984". Hoffen wir, dass sie bei 3,x Prozent stehenbleiben und sich der Erosionsprozess fortsetzt.

  • Der Russlandfreund Alexander Gauland der AfD hat am 8.sep einen offenen Brief an die Linkspartei auf der Webseite der AfD veröffentlicht.

    Zitat

    Liebe Wähler der Partei „Die Linke“,


    trotz aller Meinungsverschiedenheiten verbindet uns manches. Sarah Wagenknecht und Bernd Lucke sind sich in der Beschreibung der Gefahren
    des Euro ganz nahe und die Sanktionspolitik gegenüber Russland halte ich für genauso falsch wie Sie.

    Mich bestätigt das in meinen Vermutungen die ich schon länger über den Typen hab: Ein verkappter Staatzi und Russland Asset.
    Lest euch mal durch was dieser kaputte Typ schreibt.:

    Zitat

    Sicherheit und Ordnung schätzen Sie wie wir und für Grenzkriminalität haben Sie so wenig Verständnis wie die AfD. Und was die DDR angeht, so finden wir Kinderbetreuung und Ärztehäuser nicht weniger sinnvoll als Sie. Sie sollten es deshalb einmal versuchen, Ihre Stimme uns zu geben.

    SED und Grenzkriminalität ey....
    Ergo: Kein Unterschied zwischen AfD und Linkspartei/SED. Wow, echt, wow. Das der Typ sich traut sowas zu sagen. Wooow. Die AfD wird sich genauso für den Diebstahl deiner Kinder einsetzen wie die DDR Regierung. Woooow...

    Zitat

    Denn: Wir sind konsequent gegen den Euro und die Brüsseler Bürokratie. Wir mögen keine amerikanische Dominanz und schon gar kein
    Freihandels-abkommen, das unsere ökologischen und Sozialstandards unterläuft.

    Ein Freund von mir ist der US Army beigetreten. Kommt es zum Konflikt laufe ich sofort zu den Amerikaner über, weil es in Deutschland nur Kommunisten und falsche konservative Luschen wie diesen Typen gibt. "Wir mögen keine amerikanische Dominanz". Was denkt der eigentlich für wen der spricht? Alle in der AfD sind Russenfreunde ? Ich hab gerne die Amerikaner in Illesheim und Grafenwöhr! Die verkaufen mir billig ihre Ausrüstung und ein Onkel von mir geht dort in den Hubschraubersimulator. Ich schau lieber Family Guy und anderes US Zeug als ARD und ZDF. Was hat Russland zu bieten? Garnichts.

    Zitat

    Also werfen Sie Ihr Herz über die Hürde und wählen Sie eine Partei, die mit gesundem Menschenverstand die Probleme des Landes anpacken will.
    Lassen Sie sich nicht von der ewigen Litanei des Rechtspopulismus anstecken. Auch Sie galten einst als Linksextremisten, als Sie in die
    Politik des vereinigten Deutschlands eintraten. Man muss solche Urteile nicht fürchten, wenn man es selbst für sich und seine Freunde besser weiß.

    Ja, die Stalin Apologetin Sahra Wagenknecht sollte der AfD beitreten, die passt ja so gut rein in die AfD.
    Ist das geistesgestört oder was?



    Ich hab vor einer Weile so einen kurzen Ratgeber für Konterrevolution und Counter Insurgency geschrieben, für den Fall von freiheitsfeindlichen Aufständen. Sowas wie die Linkspartei ist keine einfache Politik mehr, das sind Feindbewegungen im Inland die eine Übernahme vorbereiten sollen. Vor kurzem sahen wir auch Rot-Rot in Thüringen . Im dümmsten Fall sehen wir echt irgendwann so AfD Minderheits-Mehrheiten siegen wie sie die SPD abzieht und die streben dann so eine Wirtschaftsunion mit Russland an.



    Also wenn ich die PdV Führung wäre, dann würde ich mich auf Alexander Gaulands dummen Brief stürzen wie ein ausgehungerter Wolf. Wie richtig aggressiv vergleichende Pepsi-Cola Werbung.


    Edit:
    Wisst ihr wer die wirklichen betrogenen sind? Polen und die Tschechische Republik. Die haben ihren Hals ziemlich weit raus gesteckt als sie dem Raketenabwehrschild zugestimmt haben und Genosse Obama hat die Sache abgeblasen. Zu allem Übel bilden sich jetzt in Deutschland so komische Pro-Putin Fronten von den neuen Rechten bis zu den Altkommunisten. Deshalb sag ich den Leuten die sollen Handbücher über Aufstandsbekämpfung und Contrakriegsführung lesen. Wenn diese Penner tatsächlich irgendwann mal einen Korridor aufmachen wollen für die Russen, dann haben wir ein Problem. Also die anderen halt. Vorallem so pussyhafte Ankap Clowns haben ein Problem die emotionale Pussies sind und so. Ich nicht. Mir wird dabei voll einer abgehen wenn ich mich mit denen anlege, weil ich dumm im Kopf bin.