Sendung auf Okitalk am 18.08.13

  • EIKE ist also ein "unabhängiges" Institut?


    Wer sich im Vorfeld der Sendung informieren möchte, sollte sich doch mal Durchlesen, was anderswo im Web oder in den Zeitungen über diese Organisation geschrieben wird, oder zumindest einen Blick in den Wikipedia-Artikel werfen. Wirklich sehr aufschlussreich.

  • Bleibt zu fragen, wie "unabhängig" Sie sind? Herr/Frau S Fischer...


    Halten Sie andere Menschen für nicht fähig sich durch verschiedene Quellen eigene Erkenntnisgewinne zu erarbeiten und haben Sie schon einmal die Möglichkeit in Betracht gezogen das viele Menschen (die es wollen) intuitiv zwischen Sinn und Unsinn unterscheiden können? Die meisten Menschen haben ein Gewissen auf das es sich lohnt zu hören. Dieses Gewissen braucht keine Dritten, welches Ihm das Denken abnehmen soll.


    Im übrigen: wie lauten denn Ihre Schlüsse, die Sie angedeutet haben. Vielleicht können ja Ihre Ansichten zur Diskussion beitragen.

  • EIKE ist also ein "unabhängiges" Institut?


    Wer sich im Vorfeld der Sendung informieren möchte, sollte sich doch mal Durchlesen, was anderswo im Web oder in den Zeitungen über diese Organisation geschrieben wird, oder zumindest einen Blick in den Wikipedia-Artikel werfen. Wirklich sehr aufschlussreich.

    Wikipedia ist sinnvoll, wenn man etwas über die spanische Kartoffelmilbe erfahren möchte, aber nicht bei ernsthaften Themen. Und wirklich "unabhängig" ist keiner. Man muss also schon ab und an selber denken.

    Gerechtigkeit verlangt Ungleichheit als eine Bedingung von Freiheit und als ein Mittel, jeden zu belohnen entsprechend seiner Verdienste und Leistungen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Der Zorn Gottes ()