Kleine Parteien sind nicht regierungsfähig

  • Wie oft ich diesen Satz schon gehört habe. Die "Kleinen" wissen doch gar nicht wie es in der Politik abgeht. Was für Probleme auf sie zukommt.
    Das einfache Volk weiß nicht wie man etwas organisiert. Die Leute die keine Ahnung haben, einfach mal die Fresse halten. Richtig?
    Mit diesem Grundgedanken wird sich auch nichts ändern. Man hat es ja perfekt bei den Piraten gesehen. Keine klare Linie nur wischiewaschie.


    Vor 5000 Jahren war der "Stärkste" an der Macht und hat das Dorf angeführt. Vor 1000 Jahren war es ein König der durch Soldaten sein Volk führte. Jetzt sind es Parteien die sich in der Wirtschaft super auskennen und sich Fremdwörter angeeignet haben, damit das Volk dumm bleibt.


    Jeder spielt nach den Regeln, die sich irgendwann mal einer ausdachte. Man kann ja auch nicht das Heutige mit dem von gestern vergleichen, als es reichte das ein paar Leute im Dorf sagten, die Frau ist ne Hexe. Nein heute müssen das irgendwelche möchtegern "SuperLeute" entscheiden wer ne Hexe oder ein Verbrecher ist.


    Anstatt zu sagen, Eis ist extrem kaltes Wasser. Sagen die Oberen, Eis ist H2O das die Konsistenz ändert sobald der Gefrierpunkt erreicht wird.


    Das das Volk, das gemeine Volk, so dumm ist. Bedeutet nicht das sie Entscheidungsunfähig sind oder nicht wissen was sie tun. Das wichtigste ist das man an Nahrung, Wohnraum kommt, wer mir das erschwert aufgrund von Gesetzen muss abgeknallt werden. (Selbstschutz - französische Revolution, Bauernaufstand und und und) Jeder Mensch hat natürlich auch das Bedürfnis in den Wald zu fahren, am PC zu sitzen, in ein Restaurant zu gehen, ein Buch zu lesen. Ein Bedürfnis, mal für sich da zu sein. Genauso wollen viele Menschen Sicherheit, das sie nicht jede Minute darum bangen müssen umgelegt zu werden oder ihr Hab und Gut verlieren.


    Mit einfachen logischen Menschenverstand weiß man so etwas. dafür muss mir nicht ein Professor oder ein großer Kanzler das sagen.


    Wenn dann aber Leute kommen und sagen, du weißt nicht was du willst und weißt nicht wie das da OBEN abgeht. Regt mich das immens auf. Die da oben sind nichts anderes als was man selbst ist, Menschen, die mal Babys waren.


    Jeder Mensch weiß was er will, Leben



    just my 2 cents, dieses Thema ist entstanden aufgrund eines Gesprächs heute auf Arbeit.

  • Anstatt zu sagen, Eis ist extrem kaltes Wasser. Sagen die Oberen, Eis ist H2O das die Konsistenz ändert sobald der Gefrierpunkt erreicht wird.

    Das mit der Herrschaftssparche ist schon richtig. Dieses Beispiel ist aber vieeeel zu einfach ;)


    Ich versuchs auch mal:
    Wenn Moleküle, die überwiegend aus Atomen der Ordnungszahl 8 bestehen, wobei auch die Ordnungszahl 1 zu 33% vertreten ist, in ihrer inneren Schwingung maßgeblich gehindert werden, kann es zu Aggregatszustandänderungen in Form von meist hexagonaler Kristallbildung kommen.

  • Das das Volk, das gemeine Volk, so dumm ist. Bedeutet nicht das sie Entscheidungsunfähig sind oder nicht wissen was sie tun.

    Zustimmung, der Mensch ist ziemlich anpassungs- und leistungsfähig. Man könnte auch sagen so schlau bzw. so klug wie es sinnvoll erscheint.
    Wenn er in einer Gesellschaft lebt, in der er kaum noch selbst entscheiden muss oder kann, sinkt die Masse geistig auch auf ein
    entsprechendes Niveau. In der Politik wird aber geschickt Ursache und Wirkung vertauscht, Es ist nicht so, dass wir Führer brauchen weil wir zu blöd sind,
    sondern so blöd sind, weil wir zwangs- oder bequemerweise geführt werden.


    Noch was, frei nach den Österreichern, besonders Mises: Keine Partei ist regierungsfähig, niemand kann von oben herab entscheiden,
    wie die Untertanen ihre Ressourcen am sinnvollsten verwenden. Das dazu nötige Wissen und die Beziehungen können nur die
    Produzenten und Konsumenten selbst haben, sprich der Markt. Dazu kommt noch der moral hazard der Bonzen, die nicht für
    ihre Entscheidungen verantwortlich sind, also im Allgemeinen zu ihrem eigenen Vorteil entscheiden werden.


    Was sagt das jetzt über die Beziehung von Größe und Regierungsfähigkeit? Nichts, es gibt keine. Man könnte höchstens eine zwischen
    Macht und Korruption finden, und Macht hängt irgendwie auch von Größe ab.

    "Politik ist die Fortsetzung des Krieges mit linguistischen Mitteln" (Pepe Escobar)
    "Wer mit 20 Jahren nicht Sozialist ist, der hat kein Herz, wer es mit 40 Jahren noch ist, hat kein Hirn." - Georges Clemenceau (oder Churchill,
    Benedetto Croce, Fontane, G. B. Shaw oder?)
    Hab mit 39 grad noch die Kurve gekriegt..

  • Mit einfachen logischen Menschenverstand weiß man so etwas. dafür muss mir nicht ein Professor oder ein großer Kanzler das sagen.


    12 Jahre harte Indoktrination resultiert leider zu keinerlei kritischen und logischen Denken. Der Staat macht es auch schlau! Bringen wir den Kindern bei, dass unser heutiges System "normal" und "natürlich" ist, dann werden diese es auch weiterhin denken. Natürlich gibt es immer ein paar Einzelfälle, aber die stören den Staat kaum. Naja, noch nicht! :ninja: