32 Millionen für den Bischofsitz - wie hoch war der öffentliche Anteil an der Finanzierung?

  • Hallo alle miteinander,


    Ich bin mir bei den Zahlen nicht ganz sicher und bei der öffentlichen Diskussion geht es ja im wesentlichen um Nebelkerzen.
    Die Thematik wird ja als innerkirchliche Angelegenheit dargestellt mit den Standpunkten:


    1. Die Kosten sind zu hoch gewesen (12 mal mehr als veranschlagt)
    2. Es betrifft nur die katholische Kirche


    Mir stellen sich eigentlich andere Fragen:


    1. Wie hoch ist der öffentliche Förderanteil durch Zuschüsse (Denkmalschutz, Kirchenbaugeld etc) an den 32 Millionen EUr
    2. Wer hat die öffentlichen Zuschüsse bewilligt
    3. Könnte es eine Rückforderung wegen Veruntreuung von öffentlichen(!) Steuergeldern geben


    Vielleicht hat ja jemand mehr gehört oder erfahren.


    Anbei etwas zum Hintergrund der Kirchenförderung in Deutschland:
    http://www.youtube.com/watch?v=RB8-gO0KZ88


    http://www.youtube.com/watch?v=YEIzzQTlRE4