Nukleare False Flag vereitelt?

  • Die story ist schon einen Monat alt, bin erst jetzt aufmerksam geworden, und reichlich besorgt.

    • Am 3.9. erklärt Senator Graham aus South Carolina , dass Terroristen Charleston (Haupthafen der Gegend) per Nuklearbombe angreifen könnten. Er bringt das in Zusammenhang mit einem fehlenden Eingreifen in Syrien.
    • Am 3.9. berichtet Alex Jones' Infowars über nuklerare Sprengköpfe, die von Texas (Dyess Air Force base) nach South Carolina gebracht werden sollen. Dabei Es gab dafür keine schriftliche Anweisung, alles sollte ohne Papier-Spuren ablaufen.
    • Laut Omaha-Herald wurde am 3.9. der stellvertretender Kommandeur des für alle US-Nuklearwaffen zuständigen US Strategic Command" suspendiert. Offiziell wird ihm später unterstellt, Glücksspiel-Chips (Roulette?) gefälscht zu haben.

    Jou, was fängt man nun mit den Infos an? Zunächst kann man sie bis auf den 1. Punkt kaum 100%ig verifizieren, aber die Koinzidenz macht schon stutzig.
    Und so heiß wie Obama & Co Anfang September auf ihren Krieg waren, hätte ein aufgemotztes neues Pearl Harbor oder Tonking sicher ganz gut geholfen.
    Sollten sie wahr sein, wovon ich als Arbeitsthese mal ausgehe, ist es ungemein wichtig, dass sie bekannt werden. Mit der Bekanntheit sinkt auch die Gefahr,
    die sie darstellen.
    Und falls nicht, passiert das was sowieso passieren wird: Wir schieben sie in den Hinterkopf und gehen unseren Tagesgeschäften nach wie bisher.


    In meinem Hinterkopf bleibt zumindest ein Riesen-Ausrufezeichen!

    "Politik ist die Fortsetzung des Krieges mit linguistischen Mitteln" (Pepe Escobar)
    "Wer mit 20 Jahren nicht Sozialist ist, der hat kein Herz, wer es mit 40 Jahren noch ist, hat kein Hirn." - Georges Clemenceau (oder Churchill,
    Benedetto Croce, Fontane, G. B. Shaw oder?)
    Hab mit 39 grad noch die Kurve gekriegt..