Warum macht der Staat Schulden ?

  • Freigeld... IK News... Was hast du denn erwartet? Das ist dieser Truther Sumpf aus Idioten ohne richtige Bildung die meinen sie sind so schlau weil sie sich irgendwie alternativ nennen. Eigentlich ist das alles Abschaum und noch schlimmer als der verhasste Mainstream. Sabbernde Idioten.


    Naja ... hätte man noch vor einem Jahr gesagt, dass die NSA fast den gesamten Internetverkehr speichert und Merkels Handy abhört dann wäre man auch als Truther/Spinner abgetan worden. ;)




    MfG

  • Ich hatte deinen Namen kreativ verschönert - das war das hoheitliche Vorrecht der Prinzessin.

  • Weil er es kann/darf und weil es Leute gibt die diese Schuldverschreibungen kaufen. Was glaubt Ihr wie schnell es damit vorbei wäre, wenn die Leute diese Dinger einfach nicht mehr kauften. Aber Sie haben ja den "Nimbus" der "Sicherheit". Die natürlich eine Chimäre ist. Weiterhing gibt es die Gesetzgebung die staatliche Anleihen "so gut wie Geld" gelten lässt. Man kann als Bank also Anleihen kaufen und diese zu 100 % als "sicher" ansehen. Das mit dem Zins eine Risikoübernahme einhergeht, kapieren 80 % der Leute nicht. Die Banken kapieren es, haben aber überhaupt keine Motivation hier "vorsichtig" zu sein.

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Wegen mir könnte und dürfte "er" es nicht.
    Artikel 109 des GG faselt sogar davon: "Die Haushalte von Bund und Ländern sind grundsätzlich ohne Einnahmen aus Krediten auszugleichen."
    leider scheint dieser Grundsatz von den Entscheidungsträger nicht ganz verstanden worden zu sein. Aber wie verschoben das Verständnis ist, lässt sich ja schon erahnen wenn das GG Einnahmen mit Leien von Geld gleichsetzt.

  • Wegen mir könnte und dürfte "er" es nicht.
    Artikel 109 des GG faselt sogar davon: "Die Haushalte von Bund und Ländern sind grundsätzlich ohne Einnahmen aus Krediten auszugleichen."
    leider scheint dieser Grundsatz von den Entscheidungsträger nicht ganz verstanden worden zu sein. Aber wie verschoben das Verständnis ist, lässt sich ja schon erahnen wenn das GG Einnahmen mit Leien von Geld gleichsetzt.


    Wegen mir könnte und dürfte "er" es nicht.


    Da gebe ich Dir recht. Du siehst aber auch dort steht nicht. " Bund und Länder dürfen keine Schulden machen" sondern nur "grundsätzlich" sollte man keine was? Einnahmen, seit wann verdammt noch mal sind aufgenommene Kredite einnahmen. Wer hat denn je einen aufgenommenen Kredit als Einnahme bei der Steuer angegeben. Das ist doch hirnrissig.....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Wenn ich so drüber nachdenke und man sich auf staatliches Zwangsgeld als Sichtweise von Geld einlässt, dann verstehen diese Leute wahrscheinlich Einnahmen als Liquiditätszufluss. Im kaufmännischen Sinne als Mehrung des Bankguthaben. Dadurch das sie sich das Geld selbst schaffen können ist diese Praxis sogesehen auch nur die logische Folge.


    "Ich brauche Giralgeld um Wohltaten zu bezahlen, also erschaffe ich mir mein Geld durch Kreditaufnahme und verteile es anschliessend"

  • Der Staat hat das Geldmonopol und über die Zentralbank die Möglichkeit, den Geldzufluss zu steuern. Aber warum vergibt der Staat dann überhaupt Staatsanleihen ? Und warum muss er sich Geld an den Finanzmärkten leihen ? Warum leihen sich Staaten bei Geschäftsbanken Geld ?


    Danke

    Dieses Buch von Niall Ferguson "Der Aufstieg des Geldes: Die Währung der Geschichte" geht dem sehr gut auf den Grund - zumindest Historisch. Angefangen hat das wohl mit der Finanzierung von Kriegen - Staaten haben Kriegsanleihen herausgebracht. So hat sich dann auch in Amerika der Krieg zwischen Nord und Süd auf Grund der Finanzierung entsprechend entschieden.



    Warum sie es heute noch tun? Angebot und Nachfrage!


    Der Bürger legt sein Geld als Altersicherung an, diese Versicherung möchte das Geld krisensicher anlegen, also kauft die Rentenversicherung Staatsanleihen mit AAA Rating.



    Weil der Bürger sich nicht selber um seine Finanzen kümmert, er ein starkes Sicherheitsbedürfnis hat, vergibt der Staat Staatanleihen. ;-)

  • Weil er selber kein Geld drucken darf. (Das hab ich mal irgendwo gehört, ich hoffe das stimmt)

  • Weil er selber kein Geld drucken darf. (Das hab ich mal irgendwo gehört, ich hoffe das stimmt)

    Und warum darf er kein Geld drucken? Nicht Ursache und Wirkung verwechseln! Auch Banken dürfen kein Geld drucken im Sinne von Papier verschandeln, und die Druckerei der Zentralbanken ist mal abgesehen von Fällen wie D 1923 oder letztens Zimbabwe vernachlässigbar. Man nimmt lieber die Hintertür über die Geldschöpfung per Kredit. das ist einfach undurchsichtiger. Die dadurch erzeugte Konfusion reicht bis in dieses Forenthema. Und selbst die wenigen, die das relativ simple Thema Fiat-Geld als Problem erkennen, sind meist so konfus, dass sie es über die naheliegendste Idiotie - direktes Gelddrucken durch den Staat - "lösen" wollen.
    Die ganze Zentralbank-Magie ist nichts als die Weiterführung des ollen Taschenspielerticks der mehrfach vergebenen Goldwechsel nach dem MIttelalter, nur auf staatlicher Ebene und ohne Einschränkung durch Gold. Die rechte Hand des Zauberers beschreibt Dir ausschweifend ihr Verbot, Dich zu beklauen, und die linke hat Deine Geldbörse unter Kontrolle.

    "Politik ist die Fortsetzung des Krieges mit linguistischen Mitteln" (Pepe Escobar)
    "Wer mit 20 Jahren nicht Sozialist ist, der hat kein Herz, wer es mit 40 Jahren noch ist, hat kein Hirn." - Georges Clemenceau (oder Churchill,
    Benedetto Croce, Fontane, G. B. Shaw oder?)
    Hab mit 39 grad noch die Kurve gekriegt..

  • Weil er selber kein Geld drucken darf. (Das hab ich mal irgendwo gehört, ich hoffe das stimmt)


    Klar kann er Geld drucken. Denn die Zentralbank ist Staat! Die ZB ist nichts anderes als eine stinknormale Behörde mit Beamten drinne. Das scheinen viele Leute nicht zu kapieren. Der einzige Unterschied zu früher ist, dass die ZB derzeit unabhängig von der Regierung ist. aber auch das lässt sich mit einem Handstreich ändern. Wenn die Hütte lichterloh brennt dann finden sich sehr schnell Mehrheiten um das zu ändern.



    MfG