Reformation der FDP

  • Wer den "Neuanfang" der FDP beobachtet, wird feststellen, dass dieser inhaltlich keineswegs eine echte Konkurrenz zur PDV darstellen wird.


    Lindner ist für mich eher Sozialdemokrat als Liberaler und der "Liberale Aufbruch" scheint nicht wirklich viel Gewicht zu bekommen.
    Im Gegenteil erscheinen mir einige Aussagen Schäfflers und Gebauers fast schon wie Anbiederungen an Lindner (ohne inhaltliches Abweichen von der eigenen Position):
    Hier eine Rede Schäfflers bei der FDP
    Hier ein kleiner Diskurs, bei dem Gebauer, Schäffler, Lindner (und noch ein paar) dabei sind.


    Ich denke der "Liberale Aufbruch" will die FDP als "einig" (nicht inhaltlich, aber in der Absicht zusammenzuarbeiten) und "stabil" präsentieren, damit sie wieder gewählt wird.
    Wird der "Liberale Aufbruch" in der FDP weiterhin ignoriert (irgendwie hoffe ich das), könnte die PDV vllt. doch noch Zulauf von da her bekommen, wenngleich sich Schäffler bis heute dagegen entscheiden würde.


    Wie seht ihr die Chancen des "Liberalen Aufbruchs" (oder generell wirklich liberaler Inhalte) in der FDP?

  • Zitat

    Wie seht ihr die Chancen des "Liberalen Aufbruchs" (oder generell wirklich liberaler Inhalte) in der FDP?

    Garnichts. Schäffler bildet sich irgendwie noch ein, dass er in 10 Jahren ein paar JuLis in den wichtigen Positionen sieht, die diesen liberalen Aufbruch dann durchsetzen, aber das wird nicht passieren. Die FDP hat längst die bedeutungslosigkeit erreicht und man hat es verpennt und sich selbst darüber hinweg getäuscht, dass Leute wie Lindner knallhart agitieren und zersetzten. Schäffler wirds nicht mehr lernen, der hat in dieser Partei sein bequemes Umfeld und ein paar Freunde, der wird sich da nicht verabschieden.
    In 10 Jahren lernen Kinder in der Schule vielleicht schon Russisch und es gibt ohnehin kein Publikum mehr für freiheitliche Konzepte.


    Lindner ist ein brandgefährlicher kleiner Agitator. Der kann den Liberalen die Rhetorik vorwerfen die sie hören wollen und gegenüber der Presse distanziert er sich dann wieder von Kapitalismus und sowas. Ich würde mit dem Typen keine Diskussion führen wo er mir eh ins Gesicht lügt. Da erreicht man mehr, wenn man den unter vier Augen Druck macht bis er ausspuckt wer, was, wann eingefädelt hat mit der Sabotage von Schäffler und was sein Sugar Daddy Genscher mit ihm ausheckt. Ne, da diskutiert man in der Wirtsstube mit diesem kleinen Aas. Ihr wollt mich doch verarschen?!


    Ich hasse diesen ganzen eierlosen Filz in dieser liberalen Bagage.

  • Die Wahl Lindners spricht eindeutig gegen eine Besinnung auf "alte liberale" Werte. Herr Schäffler ist leider nicht in der Lage den konsequenten Weg zu gehen. Ob er es wirklich glaubt, daß die FDP "reformierbar" sei, weiß ich nicht. Fakt ist aber auch über die FDP liest man "immer noch" über die PdV hingegeen.....


    Ich persönlich würde, wenn ich noch in der FDP wäre sofort austreten, ganz ehrlich, mich mit dieser "Partei" noch "sehen" lassen spräche meiner ganzen Einstellung Hohn. Es ist die PdV und sonst nichts ; ;)

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Zitat

    "Die FDP ist die wahre Alternative für Deutschland"
    FDP-Chef Christian Lindner stellt die konkurrierende AfD auf eine Stufe
    mit der rechtsextremen Front National aus Frankreich: "Das ist alles
    eine Suppe." Die Liberalen will er anders ausrichten.

    Ey dieser Typ ey, so ein richtig mieser Demagoge. Vergleicht die AfD mit der "Front National". Stimmt überhaupt nicht! Die Front National hat charismatische Frontfiguren, die eine blonde MILF und ihre Tochter, die mit 22 die jüngste Abgeordnete im Parlament ist. Die AFD dagegen ist eine Zahnlose Rentnerpartei die nichts reissen kann weil sie sich selbst sabotiert und sabotiert wird von linken Wahlhelfern die Massenweiße Stimmzettel unterschlagen haben. Eigentlich gehört am Wahltag in Jedes Wahllokal bei der Stimmauszählung Polizei rein und wer da irgendwas dran rumspielt kriegt nen Sack übern Kopf. Die AfD Leute sind alle zu alt und deren Supporter alles bloß Rentner. Naja, jedenfalls sich die Vergleiche von Lindner totaler Scheiss und keiner traut sich irgendwas zu sagen mit "Fuck" oder "Du Hurensohn" weil alle zu nett sind und meinten, sie könnten mit sojemanden nach irgendwelchen Regeln spielen. Lindner ist ein Demagoge der sich damit den Zugang zu elitäreren Kreißen erkaufen will. Auch Schäfler lügt sich immer noch selbst an und macht sich was vor um die Situation nicht zu begreifen wie sie ist.
    Wisst ihr was ich machen würde wenn ich Schäfler wäre? Ich würde Lindner mit der Manipulation der FDP internen Abstimmung konfrontieren, zwei Vorderladerpistolen kaufen und ihm zu einem Duel auffordern. Ihr wisst schon, so alte Schwarzpulver Vorderladerpistolen in nem Kaliber .44 was mit den Bleikugeln nen richtig dreckigen Wundkanal verursacht.


    Aber ne, wir sind ja alle zu nett.

  • Die FDP war noch nie eine freiheitliche Partei. Sie hat nur eine andere Klientel und deshalb ist sie anders etatistisch als die anderen großen Parteien. Wobei ich zugeben muss, eine starke FDP ist mir 1000 Mal lieber als eine starke CDU/SPD/PDL/Grünen/AfD etc.



    MfG

  • Die FDP war noch nie eine freiheitliche Partei. Sie hat nur eine andere Klientel und deshalb ist sie anders etatistisch als die anderen großen Parteien. Wobei ich zugeben muss, eine starke FDP ist mir 1000 Mal lieber als eine starke CDU/SPD/PDL/Grünen/AfD etc.



    MfG


    Also ich muß zugeben, mir wäre eine starke PdV weitaus lieber :D


    Was soll man denn von einer starken FDP erwarten? Die FDP war nach der Wahl 2009 stark wie noch nie und was hat sie von Ihrem Programm umgesetzt? Ich meine wirklich Substantielles? Dazu zählt für mich die Senkung der MwSt überhaupt nicht?


    Schau doch mal für was die FDP alles gestimmt hat. ESFS, ESM, Rettungsschirme alles mit dem Programm der FDP unvereinbar. Aber hey was scheren uns Programme, solange wir doch gewählt werden...


    Nein diese FDP hat stark nichts getaugt und taugt jetzt noch viel weniger

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Eine "Reformation" halte ich für unwahrscheinlich. Und wenn, wer sollte die dann wählen? Die FDP mag doch niemand.


    "könnte die PDV vllt. doch noch Zulauf von da her bekommen"


    Falsche Denkweise. Die PDV richtet sich an alle Menschen, zumindest sollte das der Anspruch sein. Die PDV muss ein breites Zielpublikum erreichen und den Menschen erklären, warum eine starke EU ausschließlich den Führungseliten und der Finanzmafia dient. Zum Geldsystem hat sie auch das wissenschaftlich fundierteste Konzept.
    Warum sollte man sich um irgend eine Splittergruppe Gedanken machen, die mit Bilderbergern in der unbeliebtesten Partei Deutschlands gemeinsame Sache macht? :lol:

  • Zitat

    Die AfD Leute sind alle zu alt und deren Supporter alles bloß Rentner.

    entscheident sollte nicht das Alter und der Parteimitglieder, sondern deren fachliche Qualifikation, Vernunft und Moral sein. Weiterhin sollte die Beschäftigung deren Unterstützer egal sein, weil eine politische Partei sich an alle Individuen richten sollte.

    Zitat

    Auch Schäfler lügt sich immer noch selbst an und macht sich was vor um die Situation nicht zu begreifen wie sie ist.

    ich glaube, er erkennt die Situation sehr wohl und handelt aus bloßem weitsichtigen Eigennutz mit gutem Vorsatz, trotz der Tatsache, dass die Situation der FDP hoffnungslos ist.

    Zitat

    Wisst ihr was ich machen würde wenn ich Schäfler wäre? Ich würde Lindner
    mit der Manipulation der FDP internen Abstimmung konfrontieren, zwei
    Vorderladerpistolen kaufen und ihm zu einem Duel auffordern. Ihr wisst
    schon, so alte Schwarzpulver Vorderladerpistolen in nem Kaliber .44 was
    mit den Bleikugeln nen richtig dreckigen Wundkanal verursacht.

    Was für eine Räuberpistole!


    im Ernst: Duelle eignen sich zum lösen persönlicher Konflikte, falls beide Parteien dem Duell freiwillig zustimmen, ansonsten für gar nichts. Selbst wenn beide Parteien freiwillig zustimmen, halte ich sie für das lösen politischer Konflikte grundsätzlich ungeeignet - einfach deshalb, weil die Verantwortlichen in letzter Instanz(Souverän) nicht die beiden Parteien, sondern das Volk sind:


    Wenn die Parteien nach dem Duell das Ergebnis anfechten, wem solle man dann Glauben schenken, und wer entscheidet darüber? Nun, korrekt wäre es, wenn man (direkt oder indirekt) den Souverän, also das Volk, zum Ausgang des Duells befragen würde. Dann hätte man aber auch gleich das Volk befragen können ohne ein Duell zu veranstalten.

  • Zitat

    entscheident sollte nicht das Alter und der Parteimitglieder, sondern
    deren fachliche Qualifikation, Vernunft und Moral sein. Weiterhin sollte
    die Beschäftigung deren Unterstützer egal sein, weil eine politische
    Partei sich an alle Individuen richten sollte.

    Stimmt nicht. Das hier ist kein Wunschdenken einer Wir-sind-alle-happy Gesellschaft, das hier muss sich an der Realität messen. Mir ist die Beschäftigung der Unterstützer absolut nicht egal, da bei mir der Alarm klingelt, wenn Interessenskonflikte auftauchen. Und kein Mensch, kein junger Mensch, hört irgendeinem Rentner zu der sein Leben lang mit an der Schaffung der Verhältnisse beigetragen hat aber ihm dann erzählen will, wie die Welt zum besseren zu laufen hatte. So Sachen wie Vernunft und Moral kannst du Außenwirkungstechnisch in die Tonne treten. Schau dir mal die linken Hasskappen an. Wer steht da vorne dran und schmeisst nen Stein? Auf wen baut sich die ganze Organisation? Junge Leute die das ganze tragen. Und die kommen nicht durch Vernunft und Moral dazu ne Hasskappe zu werden, sondern weil die drecks Sozis jede Ebene im öffentlichen Leben, Kultur und Politik infiltriert haben. Kein Mensch interessiert sich einen Kehricht für alte Mahner die was von Vernunft und Moral erzählen wollen. Sollen das Leadership Figuren sein? Dazu fehlt die Aggressivität weil die Testosteronwerte im Keller sind. So machst du keine Politik. Kannste knicken. Schau dir mal die Gurkentruppe von der AfD an. Da klatscht man deren Leute her bei Unterschriftenaktionen und so weiter und keiner nimmt die ernst. Und die FDP mit einem Schwuli und einem kleinen, dummen Stabsarzt an der Spitze nimmt man genauso wenig ernst. Des hat schon nen Grund wieso Revolutionsbewegungen vom Statedepartment Leadership Training erhalten.


    Zitat

    Was für eine Räuberpistole!

    Du laberst einen Müll vom Souverän und dem scheiss Volk? Verstehst du überhaupt worum es geht? Des ist absolut offensichtlich dass Lindner dreckige Tricks fährt und Schäfler sich das unkommentiert gefallen lässt und sich im übelsten Falle sogar noch an die neue Führung unter Lindner bindet, weil die Partei jetzt durch harte Zeiten geht. Und du laberst jetzt was vom scheiss Volk als ob das was an der Situation ändert. Hey, kleine Geschichtsstunde für dich: Burr erschoss Hamilton. Lies mal was drüber. Nach einem Duell gibts nichts mehr "anzufechten" weil das bereits ausgefochten wurde. Einer ist tot oder verletzt, der andere lebt. Thats it.
    Scheiss drauf was mit der FDP passiert sollte jemand Lindner mal zum Duell auffordern. Das geht nicht darum den Schaden den er angerichtet hat wieder gut zu machen oder das scheiss Volk in irgendwas zu involvieren wovon es keine Ahnung hat. Das ist ein Zeichen dafür, dass andere sich zweimal überlegen, ob sie dreckig spielen wollen. Echt ey, redest da was vom Volk....

  • Zitat

    Falsche Denkweise. Die PDV richtet sich an alle Menschen, zumindest sollte das der Anspruch sein. Die PDV muss ein breites Zielpublikum erreichen und den Menschen erklären, warum eine starke EU ausschließlich den Führungseliten und der Finanzmafia dient. Zum Geldsystem hat sie auch das wissenschaftlich fundierteste Konzept.
    Warum sollte man sich um irgend eine Splittergruppe Gedanken machen, die mit Bilderbergern in der unbeliebtesten Partei Deutschlands gemeinsame Sache macht? :lol:


    Den Einwand verstehe ich nicht. Klar wird die PDV (sobald sie wirken kann) allen was bringen, egal ob die das verstehen. Aber Zulauf als Parteimitglieder wird man nur von Leuten bekommen, die das Konzept Freiheit verstehen. Da gibt es in der FDP welche an "der Basis", die nun bald endgültig die Schnauze voll haben könnten, wenn die Reformation zu einer freiheitlichen Partei scheitert.


    Das meinte ich damit. Sicherlich sollte sich die PDV deshalb im Wahlkampf nicht speziell an diese Leute wenden, sonder an alle (falls das der Einwand war).
    Diese Leute müssten schon von sich aus kommen (einen entsprechenden offenen Brief an FDP Mitglieder gabs ja schon).

  • Wenn Lindner verliert, gewinnt die FDP. Sollte sich Lindner durchsetzen, wird die FDP bedeutungslos. Denn Lindner repräsentiert den Teil des FDP-Netzwerks, der die Wahl verloren hat. Opportune Dummschwätzer, die sich in ihrer Rhetorik verfangen und an ihr hochgezogen haben.
    Fehlende Prinzipientreue und wirtschaftspolitische Orientierungslosigkeit hat ihnen die Wahl gekostet.
    Ob die PdV in die wirtschaftspolitische Lücke stoßen kann, werden wir sehen. Sicherlich einige gute Ansätze, aber der anarchokapitalistische Quatsch, Rothbardscher Naturrechtsblödsinn(ansonsten hat er wirtschaftspolitisch viel richtiges geschrieben) und dieses ganze Verschwörungsgeschwurbel zu Bilderberg, 9/11 und Israel etc... spotten jeder Intelligenz.

    ''Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst!''- Abraham Lincoln

  • Also ich sehe im Anrchokapitalismus nichts verkehrtes, das fernbleiben von Politik und Regierung beim friedlichen Handeln der Menschen untereinander ist doch wünschenswert. Nichts anderes ist der Kapitalismus. Es sind halt zwei verschriehene Worte beinhaltet: Anarchie (Herrschaftslosigkeit) und Kapitalismus (freies Handeln der Menschen untereinander). Weniger gebildete sehen darin natürlich das Evangelium der Teufels. Dank den Sozialisten und anderen gleichgesinnten Demagogen.


    Daher benutzen wir den Begriff: Freie Marktwirtschaft, was im Endeffekt auch nur Anarchokapitalismus bedeutet (Anarcho für Freie, Kapitalismus für Marktwirtschaft).
    Man möge mich korrigieren falls ich irre.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Markus Teichtinger ()

  • Sicherlich einige gute Ansätze, aber der anarchokapitalistische Quatsch, Rothbardscher Naturrechtsblödsinn(ansonsten hat er wirtschaftspolitisch viel richtiges geschrieben) und dieses ganze Verschwörungsgeschwurbel zu Bilderberg, 9/11 und Israel etc... spotten jeder Intelligenz.

    "spotten jeder Intelligenz" ist hart vormuliert. Wenn man mit Intelligenz die Fähigkeit meint, sein Wissen logisch zu verknüpfen um Wissen abzuleiten, würde ich es sogar umgekehrt behaupten.
    Wer freie Wirtschaft will, braucht ein absolutes Eigentumsrecht der Privatpersonen. Wer das fordert muss denklogisch den Staat ablehnen.
    Man kann schon glauben, dass das alles nur mit Staat funktiniert, und von daher das Eigentumsrecht nicht ganz so absolut sein soll, mit mehr Intelligenz hat das aber nichts zu tun, würde ich sagen.


    Dennoch soll die PDV nicht den Anarchokapitalismus fordern, da dies natürlich in DE verboten ist.

  • Zitat

    Sicherlich einige gute Ansätze, aber der anarchokapitalistische Quatsch,
    Rothbardscher Naturrechtsblödsinn(ansonsten hat er wirtschaftspolitisch
    viel richtiges geschrieben) und dieses ganze Verschwörungsgeschwurbel
    zu Bilderberg, 9/11 und Israel etc... spotten jeder Intelligenz.

    Ich ignoriere ja den Schwachsinn den er schreibt aber jetzt wurde es halt zitiert.
    Erstmal, wer nicht der Ansicht ist, das Menschen von Natur aus Rechte haben der hat bei der PDV und auch anderen Gruppen die sich Freiheit auf die Fahne schreiben nichts verloren. Wer meint das Menschen keine Rechte von Natur aus haben, für den Existieren nur vom Staat gegebene Rechte. Von daher gibt es keinerlei Anlass zu irgendwelchen Debatten. Also geh Steuern zahlen und halt dein Maul.


    Über den Rest kann man streiten auch wenn ich das nicht tun werde. Dieser MiltonRotbart hat zu wenig Bildung auf jedem Gebiet über das er sich bereits äußern musste. Also was soll das bringen. Von welchem Standpunkt beurteilt er das ganze überhaupt um eine Äußerung zu machen? Was weiß der bisher? Wahrscheinlich wieder nix.

    Zitat

    "spotten jeder Intelligenz" ist hart vormuliert.

    :crazy: duuuh...


    Zitat

    Markus Teichtinger


    Daher benutzen wir den Begriff: Freie Marktwirtschaft, was im Endeffekt
    auch nur Anarchokapitalismus bedeutet (Anarcho für Freie, Kapitalismus
    für freie Marktwirtschaft).


    Man möge mich korrigieren falls ich irre.

    Oh come on! AnKaps die gefühlte 100ste. Ich hab echt so keinen Bock das jetzt in diesem Thema nochmal durchzukauen darum schau ins bisherige . Und gerade jetzt wo Janich seinen Plan M machen will und andere AnKaps aus der PDV Projekte starten wie die European Libertarian Party von Patrick Samborski der da die GEZ Demos mit gemacht hat. Das sind jetzt die AnKaps die schmollen, dass die PDV nicht expliziet in ihr Programm schreibt, dass sie es garnicht abwarten können als Grundgesetzfeindlich verboten zu werden(Was die Idioten von FreiwilligSinnfrei nicht raffen). Was macht man stattdessen? Eine Facebookseite. Ernsthaft. Dazu gibts jede Menge Aktionen wie sie die Linken machen. Demos, Fahnen verbrennen, Sticker und Aktionismus. Im Liberty Store gibts dann auch Gadsden Flag ala Antifa Art. Viele von diesen scheiss AnKaps waren vorgestern noch Linke und das spiegelt sich wieder indem was sie tun und wie sie denken. Lest mal was Lenin so über die Abschaffung des Staates geschrieben hat. Des sind frustrierte, hass zerfressene Arschlöcher für die auch nur letztendlich jemand anderes die Drecksarbeit machen soll. Ich hab diese ganzen verlogenen Wichser so satt und die neue Offensive von Begriffsverzerrung. Nein, freie Marktwirtschaft ist kein Anarchokapitalismus!

  • Sollte sich Lindner durchsetzen, wird die FDP bedeutungslos. Denn Lindner repräsentiert den Teil des FDP-Netzwerks, der die Wahl verloren hat. Opportune Dummschwätzer, die sich in ihrer Rhetorik verfangen und an ihr hochgezogen haben. Fehlende Prinzipientreue und wirtschaftspolitische Orientierungslosigkeit hat ihnen die Wahl gekostet.


    dieses ganze Verschwörungsgeschwurbel zu Bilderberg ...


    Milton, du weißt aber schon, dass Christian Lindner Bilderberger ist?
    Steht doch auf deren Webseite: http://www.bilderbergmeetings.org/participants2013.html
    STRG + F drücken und Lindner eintippen
    --> DEU Lindner, Christian Party Leader, Free Democratic Party (FDP NRW)


    Wenn du noch nicht weißt wer die Bilderberger sind, frage nach bei Rainer Brüderle (Vorsitzender FDP-Bundestagsfraktion bis 2013)


  • :rofl: :rofl:



    Ausgerechnet du meldest dich da zu Wort.
    Als ich das letzte Mal deine Thesen auf Wahrheitsgehalt und Realismus abgeklopft habe, kamen bei dir nur Hassparolen und heißer Dampf raus.
    Überhaupt, was hat dein Gestotter mit meinem Beitrag zu schaffen?!
    Also halt mal deine Füßchen still. Mach deinen Schulabschluss und in einigen Jahren bist du eventuell auch soweit, wie zivilisierte Erwachsene Argumente anzuführen, Kleiner.
    Weder intellektuell noch moralisch kannst du mir in irgendeiner Hinsicht das Wasser reichen. Dafür reichen deine paar Hirnzellen und dein lächerliches Gestammel nicht aus, tut mir leid. :D

    ''Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst!''- Abraham Lincoln

  • Oh come on! AnKaps die gefühlte 100ste. Ich hab echt so keinen Bock das jetzt in diesem Thema nochmal durchzukauen darum schau ins bisherige . Und gerade jetzt wo Janich seinen Plan M machen will und andere AnKaps aus der PDV Projekte starten wie die European Libertarian Party von Patrick Samborski der da die GEZ Demos mit gemacht hat. Das sind jetzt die AnKaps die schmollen, dass die PDV nicht expliziet in ihr Programm schreibt, dass sie es garnicht abwarten können als Grundgesetzfeindlich verboten zu werden(Was die Idioten von FreiwilligSinnfrei nicht raffen). Was macht man stattdessen? Eine Facebookseite. Ernsthaft. Dazu gibts jede Menge Aktionen wie sie die Linken machen. Demos, Fahnen verbrennen, Sticker und Aktionismus. Im Liberty Store gibts dann auch Gadsden Flag ala Antifa Art. Viele von diesen scheiss AnKaps waren vorgestern noch Linke und das spiegelt sich wieder indem was sie tun und wie sie denken. Lest mal was Lenin so über die Abschaffung des Staates geschrieben hat. Des sind frustrierte, hass zerfressene Arschlöcher für die auch nur letztendlich jemand anderes die Drecksarbeit machen soll. Ich hab diese ganzen verlogenen Wichser so satt und die neue Offensive von Begriffsverzerrung. Nein, freie Marktwirtschaft ist kein Anarchokapitalismus!

    Jo men, ich zitiere dich mal aus deinem Link:
    "Weißt du wie man Staaten richtig in die Schranken weißt? Krassen Terror
    gegen den Apparat. Dafür war der zweite Verfassungszusatz gedacht aber
    das schneidet sich dann mit der Attitüde von "Nichtaggressionprinzip"
    und diesem faulen Theoretiker Selbstbild was diese AnKaps haben. Nö wir
    zeigen kein Video drüber dass es sinnvoll wäre Lebensmittel und Munition
    zu haben, wir schauen uns lieber die Theoretiker an wie sie sich über
    alle anderen lustig machen.


    Der nächste Schritt vom drüber lustig machen ist dieser blanke Hass den
    man jedem entgegen bringen soll der selbst kein Nicht-aggro Pussy AnKap
    ist."


    Du willst diesen Moloch mit "Terror" in die Schranken weisen? Zu lange an der Bong gezogen oder was? Gewalt führt Gegenwärtig nur zu einem: Man treibt die Schafe (unaufgeklärte Bevölkerung) noch mehr in die Klauen des Wolfes (Zentralstaat). Erst muss ein gewisses Maß an Unruhe in der Bevölkerung herrschen und eine Brise Risikobereitschaft. Momentan ist immernoch Aufklärung der Schlüssel zum Erfolg. Wenn willst du von deiner/UNSERER Sache überzeugen? Die Libertären sind in D-Land momentan deutlich in der Unterzahl, dank staatl. sozialistischer Propaganda. Da sind schon ganz andere gescheitert (zum Glück), wie zum Beispiel der selten dämliche Che Guevara. Der glaubte bis zum Schluss auch mit seinen Aktionen die Interessen der Mehrheit im Land zu vertreten, bis eine Kugel seinen Arsch ins Jenseits beförderte.
    Viel Erfolg El Comandante. :lol:


  • Wer freie Wirtschaft will, braucht ein absolutes Eigentumsrecht der Privatpersonen. Wer das fordert muss denklogisch den Staat ablehnen.
    Man kann schon glauben, dass das alles nur mit Staat funktiniert, und von daher das Eigentumsrecht nicht ganz so absolut sein soll, mit mehr Intelligenz hat das aber nichts zu tun, würde ich sagen.


    Dennoch soll die PDV nicht den Anarchokapitalismus fordern, da dies natürlich in DE verboten ist.


    Ich fürchte, sobald man sowas wie ein Staatswesen ... oder paar Stufen niedriger: bissl komplexere Machtstrukturen hat, dass es dann am Ende in so einer Art Kapitalsozialismus enden muss. Und ich glaube, der von der PdV gewünschte Währungswettbewerb wird dafür sorgen, dass der Staat innerhalb weniger Wochen schlicht bankrott geht. Sprich, wenn Währungswettbewerb dann ohne staatähnliche Strukturen. Weill man aber zwecks Eigentum staatliche Strukturen dann wird es ohne gesetzliches Zwangszahlungsmittel nicht gehen. Der Staat funktioniert nämlich nahezu ausschließlich über Schulden/Kredite.



    MfG

  • Das Problem der Libertären ist, dass sie in der Regel keine Ahnung haben von Sicherheitsfragen.


    Meinst Du da steht die Kompetenz der Etatisten ganz oben?


    Sarkasmus
    Ich finde auch WWK I und WWK II haben diese Leute ganz hervorragend gelöst....Und auch wie das unser Gewaltmonopol derzeit gelöst hat, kann man nur beispielhaft nennen.
    /Sarkasmus....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams