Psychologie vor Ideologie

  • Wo es immer noch zu wenig Know-how gibt bei den Leuten ist die psychologische Ebene. Wir leben in einem sehr sozialistischen Land nichtmal weil die Leute an Marx und Lenin glauben, sondern weil Umerziehung primär nicht über ideologische Beeinflußung funktioniert sondern über Psychologie. Meistens lassen sich Ideologien selbst auf psychologische Defizite zurückführen. Bei vielen Politikern merke ich da mittlerweile bei jedem zweiten Satz.


    Ich würde euch raten neben nur Werken von libertären Wirtschaftstheoretikern vorallem Bücher über Psychologie zu lesen wie Psychologie der Massen, politische Ponerologie, die narzistische Gesellschaft, das Mutti-System und soetwas. Mit fanatischen Linken beispielsweiße kann man nicht diskutieren, weil ihre Ideologie sich letztendlich sowieso unter den eigenen Dachschäden und Komplexen befindet.


    Genauso laufen bei den Libertären/Liberalen zuviele Verrückte herum die nicht rausgeschmissen werden, weil die vernünftigen Leute sich zu lange damit selbst beschwichtigt haben, letztendlich sind diese Verrückten ja libertäre Verrückte und ein aussortieren kann man sich nicht leisten, da man ja in der Minderheit gegenüber den Linken ist. Letztendlich sabotieren diese Leute einen aber und benutzen einen so lange wie es ihnen etwas nützt.


    Die beste Waffe deines Feindes befindet sich in deinem eigenen Kopf.

  • Genauso laufen bei den Libertären/Liberalen zuviele Verrückte herum die nicht rausgeschmissen werden,


    Ok, dann nenn' uns doch einfach ein paar Verrückte? Und vor allem was zeichnet diese Verrückten aus?

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Ach bist du schon pissig und gibst demonstrativ einen Stern dafür? Das merkst du schon noch früh genug selbst. Lies ein Buch und verlasse dich nicht auf andere als Erklärbär und Nachhilfelehrer fur essentiell wichtige Dinge die jeder selbst auf dem Kasten haben sollte.

  • Ich würde euch raten neben nur Werken von libertären Wirtschaftstheoretikern vorallem Bücher über Psychologie zu lesen wie Psychologie der Massen, politische Ponerologie, die narzistische Gesellschaft, das Mutti-System und soetwas.

    Könnte da Timur Kuran - Leben in Lüge
    Andrzej M. Lobaczewski - Politische Ponerologie
    und
    Robert Michels - Ehernes Gesetz der Oligarchie
    empfehlen.
    Hängt halt vieles miteinander zusammen.

  • Ach bist du schon pissig und gibst demonstrativ einen Stern dafür?


    Nein, ich habe gar nichts gegeben und nein ich bin nicht pissig. Sondern ganz konkret, schreib mir einfach welcher Libertäre verrückt ist. Sind wir es nicht alles? Weniger oder kein Staat, keine Zentralbanken, kein Fiat-Geld. Wie meinst Du kommen wir da rüber? Als besonders sozial Angepasste? Konkret also was zeichnet einen Libertären gegenüber einem verrückten Libertären aus. Heißt Libertär nicht auch man lässt den anderen einfach mal in Ruhe und ihn nach eigener Fasson glücklich werden?


    Ich halte Dir zugute, daß Du mich nicht kennt. Mir aber raten Bücher zu lesen ist genauso wie zu raten Eulen nach Athen zu tragen. Es vergeht so gut wie kein Tag wo ich nicht irgendetwas (oft auch politisches) lese. Und wie Du mitbekommen kannst, habe ich schon mehrere Seiten mit reichlich Literatur vorgeschlagen. Auch nur einen Bruchteil davon abgegrast?

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von FDominicus (altes Forum) ()

  • Passend zum Thema gerade ein Post in FB: "Ganz ehrlich, wenn diese ganzen antisemitischen, antitzionistentischen, homophoben oder ausländerfeindlichen Anfeindungen aus dem Lager der AfD, der Libertären, der PDV oder sonstwem kommen, dann bin ich einmal mehr froh Mitglied der FDP zu sein, egal ob sie von Lindner, Behlen, oder dem Weihnachtsmann geführt wird!
    "
    Sagen wirs mal so: Einige Mitglieder haben tatsächlich die ein oder andere komische Ansicht und verteidigen sie auch vehement nach Außen ohne zu begreifen, dass diese Äußerungen auf die PDV zurückfallen. Ich wüsste aber nicht, was man dagegen konkret machen kann. In der PDV sind nunmal hauptsächlich Leute, die sich kritisch mit allen möglichen Themen auseinandersetzen - und ja, auch manchen totalen Irrsin toll finden.
    Speziell die Amtsträger sollten sich manchmal der Brisanz ihrer persönlichen, öffentlichen Äußerungen besser bewusst werden. Vollständig "abschaffen" wird man das aber nicht können. Wenn wir mal an diesen Punkt kommen sollten, an dem alle Mitglieder "alle VTs" ignorieren, haben wir keine selbständig denkenden Mitglieder mehr und können allesamt zur FDP wechseln. ;)

  • Ich wüsste aber nicht, was man dagegen konkret machen kann.


    Warum sollte man was machen? Wenn wir jeden den Mund bei irgendeinem Thema verbieten, brauche ich jedenfalls die PdV nicht mehr. Es gehört aber für eine Partei der individuellen Freiheit eben dazu auch, sich damit zu arrangieren. Die PdV muß es ja nicht akzeptieren sondern es reicht tolerireren. Und das es überall Spinner gibt, ist doch nichts ungewöhnliches. Die meisten FDP/CDU/SPD/Grünen Anhänger sind doch auch der Meinung Zentralbanken sind das Beste seit geschnitten Brot :lol:


    Nehmen wir einfach mal einen Bereich wo ich die Spinner verorten würden, irgendetwas mit freien Energien oder so die ausreichen die ganze Welt auf immer mit Strom zu versorgen und so. Ich kann das die Leute doch glauben lassen und dennoch fragen: "Zeig es mir" und solange ich es nicht sehe kann ich sagen, das Ganze ist Voodoo oder vielleicht Hömöopathie. Ich muß ja nicht daran glauben, aber ich kann trotzdem damit "leben", auch wenn es Schwachsinn ist. Solange hier aber grundsätzlich das größte Problem von wohl allen? schon klar jedem vor Augen steht und wir nicht anfangen hier neue Zentralbanken zu erfinden, kann ich damit leben. Es gibt halt eben eine Grundlage bei der alle mitziehen (würden).


    Und es ist auch klar wenn es um den Einzelnen geht, geht nunmal nichts an der PdV vorbei (als Parte) und das ist für mich entscheidend. Ich werde aber auch den Leuten der freien Energie Ihren Glauben lassen, aber bis zum Beweis des funktonierens werde ich das eben Blödsinn nennen. Na und? Nehme ich da jemanden etwas weg?

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Zitat

    FD
    Nein, ich habe gar nichts gegeben und nein ich bin nicht pissig. Sondern
    ganz konkret, schreib mir einfach welcher Libertäre verrückt ist.

    Ich kann nicht einfach Leute bezichtigen und dann "schlecht machen" und das weißt du selbst. Such nach den Opportunisten die sich gerne mit Leuten umgeben, cherry pickern, Blendern die eigentlich selbst kein Fundament in der Person haben.

    Da haben wir gleich zwei Arten von Verrücktheit. Erstens diese Clowns die sich auch in der PDV finden, die aus diesem Truther Sumpf rüber geschwappt sind, die einem was von Zionismus und blabla erzählen wollen.
    Zweitens die FDPler die sich jetzt einem Lindner zuwenden weil sie glauben das rettet ihre bedeutungslos gewordene Partei. Das gleiche immer und immer wieder tun und dabei ein anderes Ergebnis zu erwarten, das ist verrückt.


    Das ist dieser "Die tun doch keinem was"-Schlamassel. Gerade freie Energie ist so ein ewiges Sektierer Thema bei dem Leute einfach glauben wollen. Leute die nichtmal mehr wissen wollen wie billig Benzin sein könnte oder was Helium-3 ist wollen dann überzeugen von der Kirche der Umsonstmentalität die uns mit Strom für umsonst beschenken soll. In Ayn Rands "Atlas wirft die Welt ab" finden die AnKaps dann auch so einen "freie Energie" Motor in einer verlassenen Fabrik. Das Problem ist, dass diese Leute nicht einfach nur vor sich hinglauben und die irgendwelche Beweise zeigen, die rekrutieren dein Publikum weg für ihren scheiss Kult. Und ansonsten ziehen sie die fähigen Leute mit runter und verlangsamen diese.

  • Ich kann nicht einfach Leute bezichtigen und dann "schlecht machen" und das weißt du selbst.



    Nein das weiß ich nicht selber. Wenn Du magst kann Du gerne mal auf meinem Blog vorbeilesen. Wenn mir einer mit Blödsinn kommt, dann nenne ich es so und ich nenne es nicht nur Blödsinn sondern führe auch den Namen desjenigen an der diesen Stuß von sich gibt.
    Meine Liste ist da inzwischen schon etwas länger geworden unter anderem, Gauck, Schäuble, Merkel, Roth, Seehofer, Lindner, - wie hieß noch mal der FDP Ober"macker", Rössler glaube ich, Wulf, Obama (den ganz speziell), Paulson, Greenspan, Bernanke, Marx, Stalin, Lenin, den kürzlich gestorbenen venezulanischen Dikator, Putin usw usf.


    Ich verstehe nicht warum man nicht den nennen sollte um den es geht. Nehmen wir einfach mal an Du hälst mich für einen Spinner, dann kann ich zumindest fragen in welchem Bereich ich den wohl spinne. Hast Du halt dann nichts drauf, fällt das doch eh auf Dich zurück. Und vielleicht spinne ich wirklich, denn meine Meinung lautet: "Freiheit ist nicht verhandelbar". Natürlich weiß ich, daß Gegenteil wird gemacht aber noch gehe ich für diese Spinnerei nicht in den Bau und man kann trotzdem mit mir über Alternativen diskutieren. Wenn es dann aber in Richtung Voodoo geht, (sei es das Falschgeldsystem oder weiß ich freie Energie) dann schreibe ich Dir. Glaub was Du willst, das ist aber solange ausgemachter Blödsinn bis man mir zeigen kann es geht doch.


    Bis heute sind alle Inflationen irgendwann aufgeflogen und vergangen, und ich kann nicht erkenne, wie sich das je ändern wird können. Und bis heute hat mir noch niemand einen "freien Energiemotor" angeboten, also ist das schlicht und einfach Blödsinn. Und jeden der das vertritt kann ich ruhig schreiben, daß ich es für ausgemachten Blödsinn halte. Steht doch jedem frei mich eines Besseren belehren zu können, ich bin ja schließlich nicht völlig lernresistent. Sonst wäre ich wohl kaum von der FDP zu PdV gewechselt :phat: Ich kann auch mit ausgemachten Blödsinn leben, und zwar genauso lange bis ich dafür was bezahlen soll. Darüber hinaus kann ich sagen: "L.... mich", es sei denn ich bekomme den Blödsinn per Gesetz verordnet. Wer noch behauptet, das hätte alles so seinen Sinn, denn nenn' ich geradeheraus einen Spinner....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams