Wir gründen einen (Schwafel)Verein

  • Wir gründen einen (Schwafel)Verein oder


    wir spenden für den "armen" Tebabartz


    den an Wahlen wollen/ können wir ja nicht teilnehmen.


    die Frage ist was das bewirken soll (wobei mir klar ist daß Wahlen nichts verändern sonst wären sie verboten).

  • Nein schwafeln tut nicht, denn das dürfen nur Delegierte. Ist schon nett auf so ein "feines" System auszuweichen. Und zu Wahlen antreten können wir ruhig, aber es muß nicht ein "Scheinparlament" sein, in dem sowieso nichts entschieden wird. Im Endeffekt war es mir egal, ob wir antreten oder nicht. Ich wäre wahrscheinlich auch dann nicht zu Wahl gegangen. Diese EU kann mir gestohlen bleiben und mir ist es lieber das Richtige zu tun als überhaupt etwas zu machen. Es bleibt Dir unbenommen mich zu beschimpfen und mir abzusprechen mein Gehirn zu benutzen.


    Mir hat hier noch keiner den Vorteil wirklich erläutern können bei der EU-Wahl anzutreten, das wir eine Partei sind, finde ich eine ziemlich "maue" Begründung. Sind wir tatsächlich nichts Vernünftigeres als "nur" eine Partei? Müssen wir wirklich auf allen Hochzeiten tanzen, auch wenn es völlig undemokratische sind? Muß man alles machen was andere Parteien auch machen? Für mich lautet die Antwort darauf, brauche ich nicht, und muß ich auch nicht für die PdV wünschen.


    Wirst Du wohl damit leben müssen. Aber Du hast ja immer die Wahl, gefällt es Dir nicht, mach was anderes.

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Ich wünsch Euch dann beim UU sammeln viel Glück, denn ich werde mich für so einen ?!"§*';:Haufen NICHT MEHR EINSETZEN !


    Hat hier jemand einen Nervenzusammenbruch oder was soll das?
    Schonmal daran gedacht daß auch PdV-Mitglieder welche nicht Unterschriften gesammelt haben auch unsere Sache stärken? Mit ihren Mitgliedsbeiträgen, ihren stillen Leistungen, Spenden und Mund-zu-Mund-Werbung?
    Nicht jeder hängt gleich alles an die große Glocke was er oder sie für die libertäre Sache erbracht hat.
    Die PdV gibt es gerade einmal seit 4 Jahren. Wir haben aber trotzdem bei der Bundestagswahl einige an Kleinstparteien abgehängt und wachsen stetig. Und das nicht weil alle gleich beim ersten mal herumgejault und geheult haben.
    Der stetige Tropfen höhlt den Stein und nicht der einmalige Wolkenbruch.


    Man, man, Leute gibt's.

  • Zitat

    Der stetige Tropfen höhlt den Stein und nicht der einmalige Wolkenbruch.




    Man, man, Leute gibt's.

    I hear ya.


    Weißt du was du machen kannst um mal wieder ne Ladung Motivation zu kriegen? Mach nen Jagdschein. Tu dich mit anderen zusammen und lerne praktische Fähigkeiten. Direkte Ergebnisse zum Anfassen und die ganze Hoffnung auf Freiheit liegt nichtmehr in der Illusorischen Ferne eines Wahlausgangs sondern direkt in deinen Händen.

  • Nachdem ich bereits meine Bekannten abgeklappert und 4 UUs eingereicht hatte, habe ich Kontakt mit meinem Regionalverband aufgenommen, und gefragt wie es mit Sammelaktionen ist. Leider waren die Verantwortlichen darüber nicht sehr begeistert und ließen sich zu nix überreden, außer einer, der aber von vornherein nicht sehr begeistert davon war, und meinte, es sei effizienter im persönlichen Umfeld zu fragen weil Fremde einem nicht trauen. Als wir dann nach ca. einer Stunde keine einzige UU bekommen haben, hatte er keine Lust mehr und hat die Aktion beendet, und weigerte sich auch, sowas nochmal zu machen. Er war übrigens im Landesvorstand. Das andere Vorstandsmitglied und ein offizieller Ansprechpartner in der Region wollten nicht.


    Komisch das die Parteiführung zu Aktionen auffordert und welche in München und Karlsruhe durchführt, aber die offiziellen Vertreter der unteren Ebenen der Meinung sind, das das nix bringt, und begeisterte und motivierte Mitglieder wie mich, die ihre Hilfe anbieten, einfach so abweisen. Kein Wunder also das es nicht geklappt hat. Ein erster Schritt wäre, die Vorstände zu rügen!!!