Nichtraucherschutz ist Schwachsinn

  • (Ich hab jetzt leider kein JPG gefunden zu dem PDV Flyer in dem gefordert wird das Rauchverbot bzw. den "Nichtraucherschutz" in Bayern aufzuheben.)


    Ich würde mir wünschen, dass es mehr Aufklärungsarbeit über die Hintergründe gibt warum Dinge so sind wie sie sind, denn die Deutschen sind ungebildete Vollidioten die nichtmal Pisse aus einem Stiefel schütten könnten wenn die Gebrauchsanweißung an der Sohle angebracht wäre.


    Also worum gehts mir. Am 1. Januar 2015 wird die Tabaksteuer wieder erhöht. Das ganze Gerede vom Krebs durch rauchen aus zweiter Hand ist falsch. Es gibt keinen wissenschaftlichen, relevanten Nachweiß dafür, dass man durch Passivrauchen Krebs kriegt.


    Worauf geht das zurück? Die amerikanische Umweltschutzbehörde EPA (Environmental Protection Agency) veröffentlichte im Dezember 1992 eine Studie die ergab, dass das Risiko für Lungenkrebs steigt wenn man mit einem Raucher zusammen lebt oder arbeitet um 25% Prozent. Das war der Grund für den ganzen Wirbel. Das hat auch dazu geführt, dass die Zulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration) den Tabakanbau und Handel sowie den der Endprodukte seit 1997 reguliert, lizensiert und besteuert. Wer hätte es gedacht, die Regierung findet einen Grund Steuern zu erheben.


    1998 gab es dann von Bundesrichter William Osteen in Greensboro North Carolina ein Urteil darüber, dass die EPA diese Studie manipuliert hatte und sich ihre Beweiße "wie Kirschen herausgepickt" hat. Sein Urteil und Bericht sind 92 Seiten lang. Betrachtet man die Zahlen absolut nüchtern bedeutet ein Anstieg des Krebsrisikos durch Passivrauchen die Chance von 12,5 in 1.000.000 . Trotzdem hat das ganze seinen Weg gefunden zu den Konsumnazis die uns vorschreiben wollen was man seinem eigenen Körper zuführen will. Zigaretten sind nicht illegal und es wäre unmöglich ein Verbot durchzusetzen? Dann erzählen wir eben dass Raucher allen Menschen um sie herum schaden.



    Der Nichtraucherschutz hat bereits in Bayern wirtschaftlichen Schaden verursacht und in der Schublade der Konsumnazis liegen schon neue Grausamkeiten bereit wie Fastfood Steuer, Fleisch Steuer und Veggie Day. Das ganze wird nur Steuern erhöhen weil sich die Regierung einen Dreck interessiert für Gesundheit der Bürger. Selbst die Null-Promille Grenze wird nur ein Vorstoß sein um mehr Verkehrskontrollen durchzuführen und eventuell Checkpoints für Straßenkontrollen aufzustellen.


    Ich finde den Menschen fehlt die Grundlegende Erkenntnis, dass die Welt sich einen Dreck dafür interessiert ob sie existieren oder nicht. Anstatt rumzuheulen wie schlecht doch alles ist sollte das Individuum handeln darauf zu reagieren. Unsere ganze Evolution ist darauf angelegt genau das zu tun. Wir haben in Mitteleuropa nicht genug Vitamin D durch Sonnenlicht? Dann lösen sich halt unsere Hautpigmente auf und lassen mehr UV Strahlen und Vitamin D durch. Europa ist zu dunkel und wir können nicht richtig sehen? Dann lösen sich halt die Pigmente in den Augen auf und wir können im Dunkeln besser sehen. Auf jedes scheiss Problem selbst mit der Sonne können wir reagieren, aber wehe Jemand zündet sich eine zigarette an. Dann schreit die grüne Schlampe nach ihrem Pimp Daddy der eingreifen muss sie zu beschützen.


    Und zu mir persönlich: Ich rauche. Ich rauche und zahle Tabaksteuer was mich zu einem winzigen Rad in der Logistik und Beamtenheeresversorgung des Feindes macht. Ein Freund hat sich vor kurzem ein Tabak Starter-Set gekauft um für diesen Sommer seinen eigenen Tabak anzupflanzen. Das werde ich jetzt auch tun. Das sollten wir alle tun.

  • Zitat

    diese grünen Gutmenschen Cannabis am liebsten sofort legalisieren würden

    Tun sie nicht, wollen sie nicht. Das ist nur eine von diesen Lügen junge Leute bei der Stange der Grünen zu halten. "Wählt uns mit unserem ganzen Kommi Scheiss, dann dürft ihr Joints rauchen". Die lügen einfach und hoffen die Leute sind dumm genug es ihnen zu glauben. Gutmenschen woll garnichts legalisieren außer die Homoehe.


    Mir persönlich ist es übrigens egal was legal oder illegal ist. Ich nehme mir Freiheit einfach genauso wie die Kiffer sich ein Stück Freiheit nehmen. Wenn man sich Freiheit nicht nehmen kann ist man nicht frei.

  • Pass bloß auf, die kommen irgendwann auf die Idee, dass zuviel Luft atmen auch Krebs erzeugt. Und ja! Man kann das absolut mit einer Studie belegen! Denn sicher ist eins: Wenn man aufhört, Luft zu atmen, bekommt man definitiv keinen Krebs mehr! Trallaaaa! Schon beweist die Studie das Gewünschte, die Leute sind zu faul/feige, die Studie breit in den Medien zu zerpflücken und wir bekommen dann das Atmen besteuert - weil die Studie hat das ja belegt.


    Ich könnt mich auch nur noch drüber aufregen. Aber auch das ist schlecht für die Gesundheit, wenn man´s übertreibt. ;)

  • Der Grund dafür, dass so viele Libertäre/Liberale rauchen und sich dadurch selbst schaden, ist vermutlich in ihrem unbefriedigten Freiheitsdrang zu suchen. Die einzige Freiheit die einem in einen Käfig eingesperrten Affen noch bleibt, ist die, so lange mit dem Schädel gegen die Gitterstäbe zu hämmern, bis er platzt. Die Selbstzerstörung ist die letzte Freiheit die bleibt.

    Gerechtigkeit verlangt Ungleichheit als eine Bedingung von Freiheit und als ein Mittel, jeden zu belohnen entsprechend seiner Verdienste und Leistungen.