Akif Pirinçci - ZDF Zensur

  • Wollte es selbst auch gerade posten.


    Erst dachte ich, so dreist kann das ZDF nicht zensieren, aber sie tun es.
    A.P. "Mit dem Arschloch sieht man besser"

  • War hier vor kurzem nicht noch ein Interview gestanden mit "Stimme Russlands"?


    Ich habs schonmal gesagt, Ich denke dieses Buch wird einen endgültigen Trendwechsel in der Bevölkerung markieren. Das politische Pendel war jetzt eine Weile ganz Links, jetzt schlägt es wieder um. Am Ende wird es nichtmal diese "Hetze" sein die den "Gutmenschen" zum Verhängnis wird, sondern der Fakt dass sie sich selbst die Maske abnehmen und ihr wahres Gesicht zeigen. Der ganze Thenor sind entweder persönliche Angriffe gegen Pirincci und seine eingebildete Art, oder die Empörung wieso man den nicht schon früher zensiert hat.


    Zitat

    Die Rezensionen auf Amazon sind auch ganz interessant.

    Ja da siehste ja was die da schreiben bei den schlechten Bewertungen. Blablabla dieses Buch ist rechtsextrem. Wie son Online Pranger wollen die das benutzen.


    Zitat

    Ist er libertär eingestellt?

    Das klingt ja fast wie Susanne die Studentin die Fragt ob die Eier auch aus Freilandhaltung sind. Ist das wichtig? Ist das wichtig was für ein Label man ihm geben kann? Wenn jetzt einer auf die Frage sagt "Ja", dann wird er gekauft?

  • Also ich hab jetzt das Buch mal ein bisschen gelesen und war überrascht wie ähnlich das ganze mir selbst ist. Die Wortwahl und die Fakten die aufgezählt werden. Es ist so nichts neues und das ist das erschreckende. Es ist das was sowieso schon jeder weiß mit einer ordentlichen Portion "Fuck" um damit klar zu machen, wie sehr der Autor darauf pfeift wie das Buch öffentlich debattiert werden wird.


    Manchmal wundert es einen aber schon, wieso jetzt ein Tierkrimi-Autor diesen Schritt macht.


    Für mich ist jedenfalls klar, dieses Buch markiert den Trendwechsel.

  • Wieso er diesen Schritt macht? Ganz einfach: Weil er es KANN! Er muss kein Geld mehr verdienen, ihm kann man also nichts anhaben. Und er geht das Risiko, das mit dieser eigentlich ganz normalen freien Meinungsäußerung einhergeht, einfach ein. Während andere um ihre (berufliche) Existenz bangen müssen, wenn sie sowas öffentlich sagen, kann er da getrost drauf pfeifen und es einfach tun.

  • Also ich hab jetzt das Buch mal ein bisschen gelesen und war überrascht wie ähnlich das ganze mir selbst ist. Die Wortwahl und die Fakten die aufgezählt werden.


    Wundert mich garnicht: Du bist die Zielgruppe, und Akif weiß genau, wie er schreiben muß, damit Du 1. kaufst und 2. weiter empfiehlst.

  • Habe sein Buch nun mal gelesen. Grundsätzliche Neuigkeiten habe ich durch das Buch nicht erfahren, aber es macht dennoch richtig spass es zu lesen, denn ich mag diesen schandmäulerischen Schreibstil und musste oft lachen.


    Seine liberalen Ansichten und dass er diesen sehr viel Raum im Buch gibt hat mir gefallen. Durch das Buch wird der liberale Gedanke auch mal denjenigen zugänglich gemacht, die sonst nie darauf gestossen wären.


    Das Buch wird auf jeden Fall dazu beitragen, die, welche bereits so ähnlich gedacht haben (nur softer) in ihren Ansichten zu bestärken. So wird das deutsche Durchschnittsarschloch wenigstens mal genötigt Flagge zu bekennen.


  • An der sich anschließenden Podiumsdiskussion nahmen der Autor, sein
    Verleger Andreas Lombard vom Verlag Manuscriptum und Susanne Kablitz
    (Vorsitzende der Partei der Vernunft) teil. Carlos Gebauer, Jurist und
    Ex-Darsteller der RTL-Gerichtsshow „Das Strafgericht“, moderierte die
    anspruchsvolle Diskussion.