• Es ist soweit http://www.amazon.com/Capital-…443000X/ref=zg_bs_books_1
    Man lese sich den Begleittext durch
    und auch dazu gibt es passendes auf Zerohedge:
    http://www.zerohedge.com/news/…azon-bestseller-list-book


    Was glaubt Ihr werden die Politiker wohl bevorzugen? Von Mises oder ..
    http://www.zerohedge.com/news/…ttys-sensational-new-book


    Wir haben unseren neuen Hitler (diesmal einen türkischen ) und es gibt einen neuen Marx. Na dann wird ja alles "gut".


    Unsere Zeit kommt, wieviele von uns es erleben werden ist leider offen.....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Meinst du die beiden:



    Akif Pirinçci


    4 Std.</abbr> · Bearbeitet ·


    EIN LIKE FÜR "DIE ZEIT"


    Sehr ungern, schweren Herzens, aber ehrlichkeits- und fairerweise muß
    ich mein gestriges flapsiges Posting betreffs DIE ZEIT etwas revidieren.
    In der heutigen Ausgabe stehen gleich zwei lange Artikel im
    Feuilleton-Teil, die sich mit DEUTSCHLAND VON SINNEN beschäftigen. Der
    erste widmet sich meinen Lesern und ist absolut fair, ja ein bißchen und
    klammheimlich sogar von Sympathien der Autoren für die Leser begleitet.
    Und eine wahre Sensation für die deutsche
    Presselandschaft: Das Schuldeingeständnis, daß man als deutscher
    Intellektuelle in einer watteverpackten Parallelwelt lebt und von den
    Sorgen der Leute auf der Straße keine Ahnung hat. Respekt!



    Mit dem zweiten Artikel kann ich weniger etwas anfangen, denn er geht
    auf die sogenannte "neue Rechte" ein. Ich sei ihr Star und hätte ihnen
    quasi zum Durchbruch verholfen. Wenn das wahr sein sollte, was ich nicht
    glaube - tja, kann ich auch nix für. Jedenfalls habe ich mit diesen
    Leuten nichts am Hut, bin in keiner politischen Bewegung tätig, habe nur
    ein Buch geschrieben. Aber jetzt kommt`s: Geradezu aufsehenerregend für
    solcherlei Artikel kommen in diesem (wie auch im ersten) kein einziges
    Mal die Worte "Nazi", "rechtsradikal" oder "NPD" vor. Im Gegenteil, die
    Protagonisten werden sehr ernst genommen und nicht verleumdet. Nanu, was
    ist denn jetzt passiert?
    Summa summarum eine saubere Journalistenarbeit, und nochmals: Respekt!


    Übrigens, Herr- und Frauschaften von DIE ZEIT, falls ihr das lest, ihr
    könnt ein Interview mit mir haben und meine Sicht der Dinge gleich aus
    erster Hand erfahren. Jeder Zeit ...




    http://www.stern.de/wirtschaft…onomenhimmel-2105024.html

  • Ja, das meinte ich irgendwo (Augstein vielleicht) wurde das so gehandhabt. Aber was Marx angeht läuft mir heute doch tatsächlich noch folgendes über den Weg:
    http://www.amazon.de/Geld-ohne…/ref=cm_cr_pr_product_top


    Oder auch in der Zeit:
    http://www.zeit.de/kultur/lite…lle-rechte-in-deutschland
    Oh Gott, "rechte Intellekutelle", da sei wer-auch-immer-bei-uns.


    Ich kann es nicht mehr hören/begreifen/verstehen....


    Zum Ganz-weit-weglaufen....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams