Eine Ansicht über Kerry und die Ukraine

  • http://consortiumnews.com/2014…rys-sad-circle-to-deceit/


    Mein Riesenproblem derzeit ist: Ich weiß nicht mehr was ich noch glauben kann/soll. Ich weiß um Dinge über die USA, die mit Freiheit nichts mehr zu tun haben, als da wären:
    1) To big to fail
    2) Guantanamo
    3) Die Lügen um den Irakkrieg
    4) Todesliste(n) des Präsidenten
    5) NSA


    Ich bin genau so der Meinung die Taten von Putin sind problematisch. Was war es mit diesem russischen Oligarchen, was mit der Kritik an den USA und
    ähnlichem.


    Ich weiß eben weitaus weniger genaues über die Taten und Untaten von Putin. Was war das für ein Ding mit Medwev? Ich persönlich traue keinem derzeitigen Politiker mehr. Für mich sind unserer schlechtesten Kanzler (ohne Reihenfolge) Brand, Schmidt, Kohl, Schröder, Merkel. Was bleibt da noch?


    Damit gerechnet, daß ich Putin mal "beistehen" würde, hätte ich für ziemlich ungewöhnlich gehalten. Aber in der Ukraine bin ich nicht der Meinung die Russen sind einfach die Bösen. Beide Seiten hatten spekuliert das Land zu bekommen und es sieht für mich einfach danach aus als ob die USA "beleidigt" wären, daß Sie nicht "gewonnen" haben. Die Ukrainer insgesamt sind die Dummen, ich kann aber auch nicht sehen das es völlig ungerecht ist.


    Jedes Landesteil muß sich von einem Land absetzen können und ich finde jede Gewalttat des aktuellen Zentralstaates dagegen ist ein Verbrechen. Ich kann aber die Ukrainer nicht verstehen warum Sie sich überhaupt entweder an Rußland oder den Westen anlehnen wollten. Das ist für mich ein ausgesprochen dumme ja gar selbstgmörderische Idee. Nehmen wir einfach mal an die Ukraine wäre nun Teil der EU. Alle wirtschaftlichen Kenndaten sprechen dagegen, also warum. Da in der Ukraine auch viele Russen leben, kann ich durchaus verstehen lieber zu Rußland zu gehören. Besser wäre es meines Erachtens sich unabhängig zu machen. Also Neutralität, dazu ein Geld und idealerweise auch ein Bankensystem was nicht auf Betrug aufbaut. Aber nichts davon wurde umgesetzt, daher kann ich nur konstatieren, wenn nun die Armut und da Elend kommt, hat man sich doch irgendwie dafür entschieden.

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • So beschissen unser System ist und mit jedem Tag beschissener gemacht wird, es ist 100 mal besser als Russland. Polen hat konsequent alle Kommis aus den Parlamenten geworfen und wer da meint mit Che T-Shirt rumlaufen zu müssen, der kann froh sein wenn er nur angespuckt wird. Polen hat einen Lebensstandart der dreimal über der Ukraine liegt und ist alles in allem ein einigermaßen halb anständiges Land. Und was haben die Sowjets gemacht? Die haben die ganze Führungsriege des Landes in einem Flugzeugabsturz ermordet. Ich ergreif doch nicht Partei für die Sowjets! Ich war für den NATO Raketenschild! Doch wer hat die osteuropäischen Verbündeten den Wölfen vorgeworfen? Der Kommunist Obama, der Sockenpuppenpräsident der so fake ist wie ein Drei-Dollar-Schein und an dem überhaupt nichts echt ist, hat die Polen und Tschechen im Regen stehen lassen. Viele von denen haben ihre Köpfe weit raus gestreckt. Was macht Obama jetzt? Verlegt irgendwie n paar hundert Soldaten, erteilt Einreiseverbote für 11 Oligarchen die aber nichts zu melden haben und droht mit Sanktionen. Sowas lächerliches! Da wäre es ja besser er hätte garnichts getan als so schwach zu reagieren.


    Und was ist mit der Ukraine? Die Russen kontrollieren da alles und jeden in Politik und Geheimdienst und ein Konflikt wird ausgetragen auf dem Rücken der kleinen Leute die wirkliche Antikommunisten sind und westlichen Kapitalismus wollen. Lenin Statuen zerstören? Geil! Wieso wurden die nicht schon längst vorher zerstört?! Schaut euch dagegen diese dummen Schweine an die auf der Krim rumgelaufen sind und bei denen jedes dritte Wort "Faschismus" war. In Deutschland fressen auch einen Haufen Idioten diesen Köder, dass die Ukraine voller Faschisten wäre. Wo leben denn die meisten Neonazis? Na in Russland. Der FSB verbandelt sich überall mit extremen Linken aber auch mit extremen Rechten. Wenn es diese Nazitypen in der Ukraine nicht gebe, dann müssten sie vom FSB erfunden werden. Na, geht da ein Licht auf? In der westlichen Presse gibt es seit dem systematischen Ermorden durch Hunger eine pro-Sowjetische Fraktion die für Moskau Desinformation betreibt und lügt. Warum gibt es denn soviele Russen in der Ostukraine? Weil die Ukrainer ermordet wurden. Die wurden dann ersetzt mit durchgespühlten russischen Wehrbauern von denen wieder jeder ermordet wurde der einen IQ über 70 Punkten hat. Ich lass mich doch nicht verarschen dass das irgendwelche Volkserhebungen da waren. Die Russen brechen sich Stück für Stück Teile aus Osteuropa heraus bis dieses wieder ganz zurück fällt in den russischen Orbit. Und die Deutschen sind dumm genug sich das Höhschen feucht zu machen wenn einer wie Putin den starken Mann spielt, weil unsere eigene Politik nur voll ist mit Weibern, Weicheiern, fetten Schweinen die den Hals nicht voll kriegen und Schwuchteln. Aber die sind alle ein Produkt von Moskaus Strategie. Moskau kontrolliert hier beide Seiten und will mir Scheisse verfüttern.


    Ich wette Estland ist deren nächstes Ziel.


    Wenn es um sowas geht, ich muss ehrlich mal sagen was ich unter Non-Interventionismus verstehe: Keine eigenen regulären Truppenverbände. Waffenlieferungen, Militärberater und sowas geht für mich alles klar. Die Ukraine könnte die Sowjetunion Putins besiegen, die Ukraine könnte diesem ganzen roten Rollback ein Ende bereiten wenn sie die US Verfassung übernehmen würden und kapitalisch werden. Der Lebensstandart würde rasant steigen und die Russen würden das sehen. In Russland demonstriert die neue Mittelschicht gegen Putin aber der FSB kann sie nicht einfach zerquetschen weil man sie wirtschaftlich als Melkkühe braucht. Wenn sich da Leute finden lassen würden die freiheitlich und gesund in der Birne sind, die können von mir aus Waffen und Unterstützung haben. Aber jeder Depp weiß heute nur, dass George Soros die Demonstranten auf dem Maidan bezahlen würde. Wer ist Soros? Soros finanziert linke Bewegungen auf dem ganzen Erdball. Der ist Teil von dieser Weltweiten Oktoberrevolution.

  • Okay, wer ist Kerry? Wer ist Außenminister Kerry?


    Kerry ist ein Cousin von George Bush Jr. und war ebenfalls auf Yale in dem elitären "Skull and Bones" Zirkel. Der Historiker Antony Sutton hat in mehreren Büchern aufgezeigt wie Leute aus dem Zirkel die Rotchinesische Revolution in China finanziert haben genauso wie zuvor die Sowjetunion. Kerry hat eine sehr undurchsichtige Vietnam Vergangenheit und im Vorfeld für seine Präsidentschaftskampange gründete sich aus seinen ehemaligen Kameraden die Gruppe "Swiftboat Veterans for Truth" und veröffentlichten das Buch "Unfit for Command".


    [Blockierte Grafik: http://www.combatvetsagainstkerry.com/covershot.jpg]


    Nach seiner Zeit in Vietnam schloss er sich der Anti-Kriegsbewegung an und trat unter anderem zusammen mit Jane Fonda Demonstrationen auf, auch wenn das bekannteste Foto der beiden eine Montage ist.
    Hier ist ein echtes Foto der beiden von einer Kundgebung in Valley Forge 1970.


    [Blockierte Grafik: http://www.heise.de/tp/artikel/16/16787/16787_1.jpg]
    (Jane Fonda, John Kerry dahinter(über ihrem Kopf))


    Hier ist Jane Fonda in Nordvietnam wo sie öffentlicht den kommunistischen Terrorstaat von Ho Chi Min unterstützt.
    [Blockierte Grafik: http://www.bobgriggs.com/wp-content/uploads/2011/01/110109_fonda-vietnam.jpg]


    Die Anti-Kriegsbewegung war zu 99% eine Kreation der Kommunisten die sich nützliche Idioten zunutze gemacht haben um auf der Welle der Anti-Kriegsproteste Sozialismus und eine positive Haltung gegenüber sozialistischer Staaten in die amerikanische Gesellschaft zu tragen. Das übrige 1% war die Anti-Kriegshaltung der Antikommunistischen John Birch Society. Kerry sollte als Veteran zu einer Führerfigur in der Bewegung aufsteigen die eben Veteranen als Frontfiguren brauchte. Tatsächlich waren 2/3 aller US Soldaten die in Vietnam gedient hatten, trotz der Wehrpflicht, Freiwillige. Das steht im Gegensatz zu den US Soldaten im zweiten Weltkrieg wo nur 1/3 sich freiwillig gemeldet hatten. Der Großteil sagte später auch, es war eine positive Erfahrung für sie. Der Krieg ist letztendlich an der Heimatfront und unfähigen Politikern gescheitert, nicht militärisch. Die Kommunisten wussten genau, dass die schwäche der westlichen Nationen die Heimatfreund ist. Die Kommunisten haben die Pressefreiheit der westlichen Welt ausgenutzt um Kampangen zu starten wie "Ich habe einen Brieffreund in Washington DC" bis hin zu den ganzen hässlichen Demonstrationen wo Studenten Ho, Ho, Ho-Chi-Min schreien.


    John Kerry hat dann mit Hilfe dieser Bewegung seinen Weg in die Politik gefunden. Seit seiner Kampange zur Wiederwahl als Senator 1996 wird er vom FBI beobachtet, da die Kampange Geld von der Rotchinesischen Regierung über den Mittelsmann Johnny Chung erhalten hatte.


    Und einer wie der will harte Töne angeben gegenüber Russland? Gegenüber einem KGB Offizier? Der Typ soll den Westen representieren?



    Ich hab vorhin eine Pressekonferenz gesehen aus Slaviansk und das war einfach nur bizarr. Zu Beginn der Pressekonferenz stellt sich da so eine fette, kurzhaarige Sowjet Fotze hin und bedroht die Journalisten, dass jeder der "Lügen verbreitet" der Stadt verwiesen wird. Man kenne die Namen und sowas. Und der Satz "Wir brauchen hier keine Verräter" erinnerte mich an die sowjetischen Filme von 1930 wo irgendwelche Fotzen auch dauernt die nächste Säuberung ankündigen mit "Tod den Verrätern". Leute werden tot im Fluß gefunden und man führt Geiseln vor. Und mit sowas soll ich Symphatie haben?


    Also wenn man nicht aufgerieben werden will im Plan der Kommis dann muss man selbst aktiv werden und sich Stücke sichern.

  • Zitat

    Schröder feiert mit Putin 70. Geburtstag nach


    [Blockierte Grafik: http://p5.focus.de/img/fotos/origs3805900/0742371105-w630-h384-o-q75-p5/schroeder-putin.jpg]

    Der Typ war einmal deutscher Bundeskanzler. Der Typ. Wenn so ein Typ einmal ein Bundeskanzler war, würdet ihr den Nachfolger nicht überwachen lassen? Würdet ihr Merkel, die in der DDR gelebt hat, nicht überwachen lassen?


    Ich sehe die NSA absolut entspannt. Aber sowas wie Gaz Gerd, sowas beschäftigt mich. Was wissen wir über die NSA Überwachung abseits von dem was der Überläufer Snowden erzählt? Das sie Telefonnummern speichern? Snowden ist jetzt die Bitch von Putin, sie haben seinen Pass einkassiert und benutzen ihn für ihre Propaganda welche Europa von den USA trennen soll. Der erzählt alles was die wollen. Die meisten Idioten die sich über die NSA einpissen sind sowieso Langweiler die nicht wissen wie man eine Splittermine baut. Wieso wissen die nicht wie man eine Splittermine baut? Weil sie lieber auf Facefuck twittern was für Scheisse sie heute stattdessen getrieben haben. Aber uhuhuuu meine Privatsphäre. Ist alles Scheissdreck gegen Stasi und KGB und tut mir nicht weh.


    Existieren wir überhaupt noch als Staat? Kremel Propaganda versucht uns zum Finanzier von irgendwelchen Nazis zu machen und nichts passiert. Rebellen entführen Bundeswehrpersonal und BRD Staatsbürger und nichts passiert. Der ehemalige Bundeskanzler paktiert offen mit dem Feind und nichts passiert.


    Wo ist eigentlich diese belgische Fotze von Verteidigungsminister? Die reist rum und macht PR Touren um sich mit irgendwelchen Weibern die genderneutral SoldatInn spielen. Hatten wir nicht mal KSK und GSG9 und solche Truppen für genau solche Fälle? Dieser ganze Zirkus existiert nur auf dem Papier. Da gibts nichts mehr was handlungsfähig wäre oder sowas.