Wahlomat: Gezielte Benachteiligung kleinerer Parteien?

  • Ich wollte hier gerne mal zur Diskussion stellen, ob der Wahlomat nicht gezielt kleinere Parteien benachteiligt bzw. die etablierten Parteien bevorzugt.


    Offiziell beschrieben wird der Wahlomat folgendermaßen:

    Zitat

    Der Wahl-O-Mat ist ein Frage-und-Antwort-Tool, das zeigt, welche zu einer Wahl zugelassene Partei der eigenen politischen Position am nächsten steht.


    Quelle: http://www.bpb.de/politik/wahl…nktioniert-der-wahl-o-mat


    Dies ist allerdings glatt gelogen, denn genau dies leistet der Wahlomat ja gerade nicht. Der Benutzer muss nämlich im vorletzten Schritt 8 Parteien händisch auswählen. Nur die vom Benutzer ausgewählten Parteien werden im finalen Schritt in dem Ranking berücksichtigt. Benutzer, die wirklich ergebnisoffen wissen wollen, welche Partei ihnen am nächsten steht (und seien es die Republikaner oder die AfD), müssen die Auswahl der 8 Parteien umständlicherweise wiederholen (mit einer anderen Auswahl), um die Übereinstimmung mit allen Parteien in Erfahrung zu bringen. Und sie müssen das Ranking von der ersten Auswahl im Kopf behalten und mit dem Ranking der neuen Auswahl vergleichen - ein einziger Krampf! In der FAQ wird derweil die schwachsinnige Behauptung aufgestellt, die Beschränkung auf 8 Parteien würde die eigenständige und bewusste Auseinandersetzung mit den Parteien fördern.


    Man hätte in meinen Augen die sinnlose Einschränkung auf 8 Parteien auch einfach weglassen können. Das hätte sogar die Software-Entwicklung vereinfacht und damit Steuergelder gespart. Allerdings hat diese Auswahl natürlich Vorteile für die etablierten Parteien:
    - die 5 am besten etablierten Parteien werden bei der Auswahl ganz oben, separat von allen anderen Parteien, angezeigt
    - Parteien, die man medial fertig gemacht hat (dazu zählt auch totschweigen), werden von vielen Benutzern gar nicht erst angeklickt - sie finden es dann gar nicht heraus, falls die Übereinstimmung mit einer solchen Partei viel größer ist als mit einer der etablierten Parteien


    Ich habe mich schon bei der vergangenen Bundestagswahl an die Macher des Wahlomaten mit 2 offenen Briefen gewandt. Leider waren die Antworten eher enttäuschend (siehe unten). Man hat mich einfach mit Pseudo-Erklärungen und "Kenntnisnahme" abgefertigt.





  • Der Wahlomat wird von der Bundeszentrale für politische Bildung erstellt und das muss man sich erstmal geben. Die Regierung sagt dir was du wissen musst. Außerdem ist der ganze Laden natürlich wieder von Kommunisten besetzt die einen mal mehr mal weniger über ihre Gesinnung und Motive anlügen.


    Und die Dumpfbacken die diesen Test machen und meinen sie werden da ernsthaft beraten regen mich noch mehr auf. So schwer Wahlprogramme zu lesen ist es nicht.

  • Das ist die schlimmste Nichtauswahl an Parteien , die ich bisher gesehen habe. Es ist nicht eine einzige liberale Partei dabei. Nicht EINE!!!


    Ich darf mich zwischen jeder Menge rechts und ganz viel links "entscheiden". Die Wahl ist für mich heute schon gelaufen. Ich schreibe über den Bogen "Unwählbar"....


    Einerseits wäre es toll gewesen, wenn wie dabei gewesen wären, wenn ich mir aber dann anschaue neben wem wir gestanden hätten, dann könnte ich verrückt werden. Wir wären die EINZIGE wählbare Alternative gewesen. So kann ich mich kaum entscheiden ob ich lieber die Linke, Rechte, REPS, NPD, PBC, ÖDP oder gar diesen ganzen Haufen sozialdemokratischer Splitter der SED 2.0 wählen kann.


    Lasst mich mal schauen, mag ich lieber an Pest oder Cholera eingehen?


    Ich denke am besten fahre ich noch mit "Die PARTEI". Da muß ich tatsächlich noch mal drüber nachdenken.

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von FDominicus (altes Forum) ()