Daran könnte viel Wahres sein

  • http://www.zerohedge.com/news/…ness-decline-basic-skills


    Ich will hier nicht grundsätzlich große Firmen diskreditieren und trotzdem auch eine Lanze für kleine Unternehmen brechen. Rein nach der Wahrscheinlichkeit gehen 90 % der Firmen innerhalb von nur 5 Jahren oder so sein. Die Übrigbleibenden, tragen eine gewisse Zukunft in sich. Wenn es nun immer weniger neue Gründungen gibt, gehen einem halt früher oder später die Firmen aus. Entweder müssen sehr viele für große Firmen arbeiten oder aber sie arbeiten womöglich gar nicht mehr. Was auch verloren geht mit kleinen Firmen ist ein Verständnis für Eigentum und Unternehmergeist.


    Große Firmen werden meist garstig und speziell versuchen Sie zunehmend Konkurrenz erst gar nicht zuzulassen. Ist ja auch viel praktischer wenn man sich weniger bemühen muß. Was definitiv auf dem Vormarsch ist kann man Angestelltenmentalität nennen. Nicht zu viel riskieren und vor allem nicht zu sehr hervorstechen. Sich anpassen an die Gepflogenheiten und auch eine nach 17:00 ist Schlußeinstelllung (was ich nicht unbedingt als schlecht ansehen möchte aber es "nur" darauf beruhen lassen, finde ich nicht gut)


    Was natürlich dann auch immer größte wird, ist die Kluft zwischen Arbeit und "Freizeit". Diese Grenze ist bei Freiberuflern viel durchlässiger. Man arbeitet eben auch mal an ungewohnten Zeiten, ist dafür aber manchmal eben an den üblichen Zeiten unterwegs. Diese Flexibilität bietet sich bei größeren Firmen soweit mir bekannt nicht so an. Es mag hier und dort Ausnahmen geben, aber es ist immer irgendwie man arbeitet für einen Chef und ehre nicht direkt für einen Kunden. Bei kleineren Firmen ist Kundenkontakt eher unausweichlich.


    Mir ist auch klar es gibt solche und solche Leute, manche Leute sind nicht in der Lage oder haben einfach nicht den Nerv sich ein Unternehmen anzutun. Während andere in großen Firmen völlig aufgeschmissen sind. Insgesamt braucht es eben auch da Vielfalt. Und diese Vielfalt kommt eben hauptsächlich durch Firmenneugründungen zustande...


    Insgesamt denke ich ist es bedenklich wenn immer weniger Menschen unternehmerisch tätig werden....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams