• http://qpress.de/2014/05/26/eu…-verbot-kleiner-parteien/


    Mehr brauche ich auch nicht schreiben. Habe ich auf meinem Blog getan. Kurzfassung: Gestern war das Wetter gut, und dazu noch nicht mal bei diesem EU- "Parlament" zu wählen, hat es zu einem sehr guten Tag gemacht. Es gab nur eine Parte die leidlich wählbar gewesen wäre: Die Partei. Das andere ein einziger sozial-was-auch-immer Einheitsbrei. Was man hier bei PPQ noch mal in Gedichtform nachlesen kann:
    http://www.politplatschquatsch…in-geht-um-in-europa.html


    Aus liberaler Sicht gab es genau einen Lichtblick: FDP von 14,9 auf 3.x, das nenn' ich eine Wahlniederlage. Aber die EU-Versteher werden wieder "dabei" sein. Yippie-yah-he....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Ich hab am Vortag gesoffen und meine Wahlunterlagen sowieso schon in den Müll geworfen. Während ich da aber zusammen gekrümmt in meinem Elend lag kam es mir doch wieder in den Sinn, einfach aus Scheiss den Herrn Schulz zu wählen, in der Hoffnung er zieht bei einem Erfolg auf der SPD Feier zuviel Kokain und krepiert endlich. Wenigstens muss ich jetzt nicht mehr seine dumme Fresse sehen wen man durch die Stadt fährt oder diesen anderen gedruckten Hirndurchfall.


    PS:

    Zitat

    So ein Müll Blog, denen glaub ich garnichts Alter.

  • http://sciencefiles.org/2014/0…nszenierung-eine-analyse/


    Könnte einem zum nachdenken bewegen - könnte...


    Das Establishment ist mit sich vollauf zufrieden, alle haben gewonnen nun muss man "nur" gegen die bösen Rechten stehen und Europa weitertreiben. Habe ich damit so ungefähr den Tenor des Wahlausgangs getroffen?


    Oder gilt vielleicht: :wayne:

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Herr Tögel schreibt heute ausnehmend fantastisch:
    http://www.misesde.org/?p=7987


    Ich befürchte PdVler sind nicht korrupt genug um das hier zu erfüllen:
    "Nur gewissenlose Individuen schaffen es daher, sich im demokratischen „Wetterwerb der Gauner“ (© Hans-Hermann Hoppe) durchzusetzen. Je weiter weg von der Basis umso eher. Rechtschaffene Menschen aber möchten in den Spiegel blicken können, ohne sich dabei zu ekeln. Sie sind keine professionellen Lügner und Betrüger. Sie wollen auch keine sein. Der „Markt der Politik“ wird folglich von einer rigorosen Auslese zweifelhafter Individuen beherrscht."


    Wir sind sicher keine Heilligen, jedenfalls ich bin es nicht ;-), aber unser ganzes Programm steht für den Einzelnen ein und damit lässt sich Herrschaft eben nicht verbinden. Ich befürchte, aber auch aus genau diesem Grund werden wir niemals ein Rolle spielen - es sei denn nach dem nächsten Währungszusammenbruch. In D sind wir tatsächlich die einzige Alternative. Alles andere sind wirklich nur Schattierungen von rot/schwarz/grün was zusammen immer irgendwie ein unappetitliches Braun wird.....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams