• http://www.zerohedge.com/news/…move-high-end-ibm-servers


    Ich weiß von keiner deutschen Bank, die angekündigt hätte auf IBM Sachen oder Microsoft Software zu verzichten. Wird für uns auch schwierig nachdem wir diese ganze Fertigung nach China ausgelagert haben. Handel ist sicherlich eine gute Sache, man sollte halt aber auch mal schauen ob es wirklich ein Handel ist.


    Wäre es denkbar, daß IBM und Microsoft Backdoors in der Software installiert hätten? Es auszuschließen scheint keine weise Entscheidung zu sein. Es gäbe natürlich noch ein paar andere Gründe nicht unbedingt auf Windows zu setzen. Speziell natürlich wegen diverser Schadsoftware, die nun mal am lukrativsten für das meist benutze BS sind. Und das ist nun mal Windows in allen Schattierungen. Ein anderes Problem sehe ich generell mit dem "Datenexport" in die USA. Ich denke dann kann man weitestgehend auf Verschlüsselung verzichten oder gleich der NSA den Schlüssel mit aushändigen.


    Man kann den USA trauen, man kann es aber auch nicht. Eine gewisse Skepsis wäre wahrscheinlich angebracht. Könnte aber auch sein, daß es 99% der Leute nicht interessiert....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams