Angenommen wir hätten die perfekte libertäre Gesellschaft...

  • Es gab immer wieder Zeiten wo Länder relativ freiheitlich waren, dann aber wieder in die weit geöffneten Arme des Sozialstaates rannten. Die erste Generation baut alles auf, die dritte und teilweise auch schon die zweite Generation fuckt wieder alles ab und bringt Sozialisten an die Macht. Dann gibt es Krieg oder einfach nur Armut und dann geht das Spiel wieder von vorne los. Wie verhindert man diese verdammte Verweichlichung der Folgegenerationen ? Man kann ja nicht alle 20 Jahre Krieg führen um die Leute auf trap zu halten...


    Wir könnten den grössten Wohlstand haben und die freiheitlichste glücklichste Gesellschaft die man sich vorstellen kann, aber die nächste Generation wählt wieder Sozis. Die Abschaffung des Frauenwahlrechts und stop des Multikulti Wahns währen ein Anfang, würden allerdings diesen Kreislauf sicher auch nicht unterbrechen können, sondern höchstens verzögern.

    Gerechtigkeit verlangt Ungleichheit als eine Bedingung von Freiheit und als ein Mittel, jeden zu belohnen entsprechend seiner Verdienste und Leistungen.

  • Oh cool Wahlen und libertär, das wird eine Herausforderung.
    dazu noch Stop es Multi Kulti Wahns auch das wird eine libertäre Herausforderung.


    Ansonsten halte ich mich an den Wahren Liberalen: WTF!

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Angenommen wir hättene eine perfekte libertäre Gesellschaft, dann würde ich davon ausgehen dass in der Schule das Übel des Sozialismus gelehrt wird und richtige Wirtschaftslehre.
    So eine Gesellschaft wäre wahrscheinlich nicht mehr in den Sozialismus zu treiben.
    In dem Fall würde es ja auch keinen Staat mehr geben, den ein Sozialist benutzen könnte.
    Man müsste jeden einzeln unterjochen (davon ausgehend, dass die Leute über das Übel des Sozialismus bescheid wissen) und jeder kann bewaffnet sein.

  • Also ich glaub ja das "Der Zorn Gottes" ein wenig verwirrt ist und für sich noch garnicht ausgemacht hat was er will und was das ist.

    Zitat

    Der Zorn Gottes
    Wie verhindert man diese verdammte Verweichlichung der Folgegenerationen ?
    Man kann ja nicht alle 20 Jahre Krieg führen um die Leute auf trap zu halten...

    Indem man krasser drauf ist als die andere Seite. Saul Alinsky hat in seinem Buch "Rules for Radicals" geschrieben: Make the Enemy live up to his own book of rules. Man muss den Feind dazu bringen, dass er nach seinen eigenen Regeln spielt während die Seite von Saul, die Kommunisten, keine Regeln haben. Die Kommunisten haben es geschaft den Guten weiß zu machen, sie würden ihre moralische Integrität verlieren, wenn sie dreckig und grausam sind. Das ist aber nicht wahr.


    Im Grunde könnte man die Kommunisten mit etwas wie einer medialen Offensive total zerstören und diese dann als Fundament nehmen sie als Einzelpersonen richtig fertig zu machen, bis sie sich nicht mehr aus dem Haus trauen. Menschen wie diese dumme Fresse Nahles sind uns als Anführer unwürdig!

    Zitat

    Die Abschaffung des Frauenwahlrechts

    In den USA waren es übrigens die Republikaner welche das Frauenwahlrecht durchgesetzt haben. Wirtschaftliche Freiheit gabs aber schon vorher und das Recht eine Waffe zu tragen hatten Frauen auch lange bevor dem Wahlrecht. Die erste weibliche Abgeordnete war auch von der Republikanischen Partei. In Deutschland hat auch der Historiker Götz Ali darüber gesprochen, wie die 68'er Kommunisten einfach Reformpolitik der Konservativen zur Gleichberechtigung gekapert haben. Kommunisten kapern, besetzen, lügen. Kriegt man sie hier, kann man sie hier erwischen, hat man sie im Sack. Und vielleicht macht man den Leuten mal klar, dass wirtschaftliche Freiheit wichtiger ist als politische Freiheit. Leute kaufen sich lieber Fußballtickets und Kinokarten anstatt auf nutzlose Demos zu gehen. Politische Freiheit resultiert nur aus wirtschaftlicher Freiheit und aus nichts anderem.

    Zitat

    und stop des Multikulti Wahns währen ein Anfang

    Das ist einfach bloß ein dummer Spruch den man in letzter Zeit auch öfter von so frustrierten Besitzstandswahrern hört die sich nicht selbst gegen Barbaren und gesellschaftliche Zersetzung behaupten können. Ich meine was soll das heißen? Darf ich jetzt keinen Döner mehr essen? Also ich bin eher dafür, für jeden der nach Deutschland kommen will wegen wirtschaftlicher Freiheit und die Entscheidung in einen besseren Kulturraum einzutreten, schieben wir einen SED Abgeordneten nach Kuba oder Nordkorea ab. One way Ticket ohne Pass natürlich.


    Zitat

    Thomas Zink
    Angenommen wir hättene eine perfekte libertäre Gesellschaft, dann würde ich davon ausgehen dass in der Schule das Übel des Sozialismus gelehrt wird und richtige Wirtschaftslehre.

    Ach so ein Bullshit Mann in einer "perfekten libertären Gesellschaft" gibts überhaupt keine Schulen. Und die Idee, dass hier Wirtschaftslehre und die Übel des Sozialismus auf dem Lehrplan landen und auch umgesetzt werden ist auch Quatsch. Ich hab auf der Berufsschule in einem dieser Bücher für unseren Unterricht in Volksformung auch Milton Friedman gefunden, der einzige in dem scheiss Buch der kein Verbrecher war, aber das Zeug wird trotzdem nicht behandelt. Nie. Ich will nicht versuchen diese bösartigen Institutionen zu erobern, ich will dass sie verschwinden. Irgendwelche Schulfächer besetzen zu wollen, das ist Quatsch. Hey setz dich mal durch gegen Lehrergewerkschaften aus emotional kaputten und schwachen Menschen welche die eigene Angst in den Job mit der sicheren Pension getrieben hat.

  • Also ich glaub ja das "Der Zorn Gottes" ein wenig verwirrt ist und für sich noch garnicht ausgemacht hat was er will und was das ist.


    Verwirrt ? Nein, ich habe die Lösung parat. Einfach eine Stunde am Tag Liebe aussenden und alles wird gut :-)





    Das ist einfach bloß ein dummer Spruch den man in letzter Zeit auch öfter von so frustrierten Besitzstandswahrern hört die sich nicht selbst gegen Barbaren und gesellschaftliche Zersetzung behaupten können.


    Was ist das für ein Unsinn ? Man muss es doch garnicht erst dazu kommen lassen, dass sich die Besitzstandswahrer gegen die Barbaren behaupten müssen. Ich habe keinen Bock darauf, ständing mit ner Knarre herumlaufen zu müssen, nur weil ich abends mal ne Schachtel Kippen holen will. Freust du dich schon auf die Zeit, wenn es hier richtig rund geht ? Ich glaube du kannst es kaum erwarten. Habe damals mal so einen Krimi gesehen, wo sich ein Rentner ewig mit Mord und der Psyche der Täter befasst hat. Irgendwann wollte er dann auch mal selbst morden und tat das auch. Das war dann die Krönung seines jahrelangen Studiums.

    Gerechtigkeit verlangt Ungleichheit als eine Bedingung von Freiheit und als ein Mittel, jeden zu belohnen entsprechend seiner Verdienste und Leistungen.

  • Zitat

    Was ist das für ein Unsinn ? Man muss es doch garnicht erst dazu kommen
    lassen, dass sich die Besitzstandswahrer gegen die Barbaren behaupten
    müssen. Ich habe keinen Bock darauf, ständing mit ner Knarre herumlaufen
    zu müssen, nur weil ich abends mal ne Schachtel Kippen holen will.

    Also reden wir hier über Kriminalität. Ist Kriminalität gleich Multi Kulti Wahn?
    Vielleicht solltest du auch genug Kippen parat haben um Nachts nicht raus zu müssen. Und wenn du keinen Bock hast mit ner Knarre herumlaufen zu müssen dann hast du halt Pech gehabt du harter Germane. Du stammst von Menschen ab die haben Mammuts gejagd und gegen Säbelzahntiger gekämpft.
    Mal abgesehen davon, was geht richtig los? Was ist dann das "Ende vom Multi Kulti Wahn"? Sollen dann SEKs in schwarzen Skimasken die Miris abtransportieren? Geht es nicht spätestens dann richtig los? Hast du überhaupt ein Konzept davon was du hier sagst?


    Ich meine mit Behaupten übrigens nicht den Colt zu ziehen und die Ölaugen fliegen zu lassen, ich meine sich behaupten. Besser sein als die. Warum laben sich ausländische Kriminelle an der Bevölkerung in Deutschland? Weil die so hart und wehrhaft wirken vielleicht? Die alten Besitzstandswahrer haben verweichlichte Söhne und ihr Leben lang nur Sozialdemokraten und andern Dreck gewählt, welcher der nutzlosen Tochter dafür das Bafög bezahlt, jetzt kriegen sie die Quittung dafür und wollen dass andere Harte Typen hier mal richtig aufräumen mit Multi Kulti Wahn. Was sollen diese platten Sprüche? Ich mag lieber amerikanische Kultur. Wird mir die hier dann verboten? Was stellst du dir vor?

  • Ach so ein Bullshit Mann in einer "perfekten libertären Gesellschaft" gibts überhaupt keine Schulen. Und die Idee, dass hier Wirtschaftslehre und die Übel des Sozialismus auf dem Lehrplan landen und auch umgesetzt werden ist auch Quatsch. Ich hab auf der Berufsschule in einem dieser Bücher für unseren Unterricht in Volksformung auch Milton Friedman gefunden, der einzige in dem scheiss Buch der kein Verbrecher war, aber das Zeug wird trotzdem nicht behandelt. Nie. Ich will nicht versuchen diese bösartigen Institutionen zu erobern, ich will dass sie verschwinden. Irgendwelche Schulfächer besetzen zu wollen, das ist Quatsch. Hey setz dich mal durch gegen Lehrergewerkschaften aus emotional kaputten und schwachen Menschen welche die eigene Angst in den Job mit der sicheren Pension getrieben hat.

    Warum sollte es da keine Schulen geben? Natürlich keinen Schulzwang und sicher keinen Mist wie das heutige Schulsystem aber warum keine guten Schulen?
    Dass das Übel des Sozialismus im "Lehrplan"(den es so wahrscheinlich nicht gäbe) landen wird halte ich für sehr wahrscheinlich und wenns nur im Geschichtsunterricht ist.
    Man muss doch nicht versuchen diese "bösartigen Institutionen" zu erobern, wenn es sie garnicht gibt (die Prämisse war eine perfekte libertäre Gesellschaft, auch wenn dir das vllt. wieder zu theoretisch utopisch ist, das war halt die Arbeitshypothese).
    "Lehrergewerkschaften aus emotional kaputten und schwachen Menschen" wird es dort sicher auch nicht geben.

  • Zitat

    Warum sollte es da keine Schulen geben? Natürlich keinen Schulzwang und
    sicher keinen Mist wie das heutige Schulsystem aber warum keine guten
    Schulen?

    Weil es ein unnötig hoher Kostenfaktor ist. Wieviele Zivilisationen vor uns waren Homeschooler? Wenn Produktivität und Wohlstand es erlauben das der Vater an seinen freien Tagen oder sogar die Mutter den Kindern Lesen und Schreiben beibringt dann ist selbst die little red schoolhouse Dorfschule Aufwand der sich nicht lohnt. Wenn ich die Möglichkeiten habe in der Zeit mehr Geld zu verdienen als die Schule im Unterhalt kosten würde, dann werden das Leute machen.


    Mal abgesehen davon, wenn es private Schulen gibt, dann hast du keine Chance irgendwie in deren Lehrplan was reinzubestimmen. Kommunisten werden auch ihre privaten Schulen haben für ihre Red Diaper Babies wie Obamas Mutter bspw. auf so eine Schule geschickt wurde, die dazu den Namen "Little red school" trägt. Jeder hat irgendwelche Ideen wenn es um die perfekte Gesellschaft geht
    und was da alles in der Schule an Weisheiten weiter gegeben wird. Wird nicht passieren.

  • [
    Weil es ein unnötig hoher Kostenfaktor ist.


    Das kannst Du so aus dem Stehgreif beurteilen? Entweder eine stramme Leistung oder mindestens so arrogant wie unsere derzeitigen Allesversteher und Experten....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Schulen kosten nicht viel Geld, wenn man Schule anders definiert... ein Privatlehrer, der jeden Tag in einem anderen Elternhaus/ in einem Vereinsheim/ in einem Gemeindesaal mehrere Kinder unterrichtet, ist nicht teuer.

  • Schulen kosten nicht viel Geld,


    Könnte man vielleicht eher schreiben "Schulen müssen nicht viel kosten". Ich denke auch dort gibt es nach oben keine Grenze nach unten sicherlich und garantiert sind die Kosten immer positiv - ergo vorhanden.


    Nur darf man anzweifeln es müssen verbeamtete Lehre sein, man muß nicht annehmen, nur der Staat sollte die Lehrpläne bestimmen. Vor gar nicht langer Zeit gab es mal einen Bericht über die Schulwahll in Indien. Dort gibt es "Minischulen" die von den Eltern bezahlt werden müssen und man stelle sich vor, einige der Eltern sind weitaus ehere dafür selber für die Schulde zu bezahlenl.


    Z.B kann man hier etwas finden: http://gunguroo.blog.de/2009/0…ule-indisch-teil-5930936/


    So ähnlich kam es auch in dem Bericht herüber. Staatliche Schulen sind Schule die man nicht unbedingt nehmen möchte aber auch nicht muß. Dagegen ist Deutschland in dieser Hinsicht ein Entwicklungsland....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams