• liebe PDVler seht es ein, das Gedöns mit dem Recht muß net sein.
    https://huaxinghui.wordpress.c…e-us-justiz-erwartet-sie/


    Wie sagte Prof. Dürr: totalitäre Willkürherrschaft. Der Mann weiß wovon er redet....


    Und hier lautet es genau so:
    http://der-klare-blick.com/?p=36339


    Gilt nicht nur bei uns:
    http://www.zerohedge.com/news/…y-criminal-justice-system


    Falle Deinem Gewaltmonopol in die Hände, das ist Dein Ende.

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von FDominicus (altes Forum) ()

  • Passend dazu werfe ich mal in die Runde:
    http://www.freiewelt.net/syrien-10008639/


    Ich bringe hier ein Vollzitat:



    Oder: Ich hätte da ein paar Fragen.


    Ich behaupte einfach mal Assad ist weder blöd noch dumm. Also kann man davon ausgehen, er kann sich ausrechnen, wie die “Weltgemeinschaft” (genauer speziell die USA) reagieren würden. Er hat ja auch das Schicksal vom irakischen Diktator als “Warnung”. Also welchen Nutzen hat das Assad Regime in einen Krieg mit den USA, GB oder F zu ziehen? Was sollte ihm das für seine Macht bringen?


    Wem könnte es denn eher nutzen? Ich denke die Gegner Assads haben weitaus mehr Grund ein Eingreifen zu begrüßen. Sie sind offenbar nicht stark genug (alleine) Assad zu stürzen.


    Und zuletzt frage ich mich: Warum sollte ich den USA diesmal trauen? Was waren die gefälschten Beweise für die Massenvernichtungswaffen von Hussein? Wie vor gar nicht langer Zeit steht “mal wieder” die Anhebung der Schuldengrenze in der Diskussion. Man wird ja wohl einem Präsidenten in einem “gerechten” Krieg die Gefolgschaft nicht aufkündigen und seinem Ausgabenwahn Zügel anlegen.


    Ich hätte einfach nur Antworten auf die Frage. Wem nützt es? Ich jedenfalls kann für den Giftgaseinsatz durch Assad nichts nützliches für das Regime Assad erkennen….


    Um das klar zu stellen, ich halte Assad für einen Diktator. Aber seit wann hat scherte es die USA auch mit Diktatoren zu verhandeln oder sie gar zu hofieren? Wo sind die USA wenn es um andere Diktaturen geht? Was ist z.B. mit Mugabe? Was mit dem “Verhältnis” zu China? Was ist mit diversen Waffenlieferungen in Länder in denen prinzipiell mehr als genug amerikafeindliche Gruppierungen existieren? Ja was ist zum Beispiel mit Ägypten?



    Merkt Ihr etwas? Ich kann mich dem Vortrag von Herrn Dürr nur ohne Vorbehalt und ohne jedem Aber anschliessen: totalitäre Willkürherrschaft.


    Es gibt dafür keine andere Beschreibung. Gesetze gelten NICHT für alle. Sobald z.B. der Staat in's Spiel kommt gibt es einen ausgearbeitetn Rechtsrahmen nur für Staaten und dessen Angestellten, wie kann man da von gleichem Rehct sprechen. Wenn man keinen Einfluß auf die Gesetzgebung hat, kann man nur von Willkür reden und Fakt ist auch für das Brechen der Gesetze steht für den Einzelnen am Ende der Tod. Das ist die traurige Wahrheit. Und damit brauche ich auch keine Mehrheiten mehr dafür, ihr könnte schreiben der Dominicus spinnt völlig. Kann jeder machen nur kann der die Realtität trotzdem nicht ändern. Die Realität ist, wir alle sind Sklaven unsere Staaten. Unser Leben, liegt nur solange in unsere Hand solange wir uns nicht allzusehr von dieser terrorherrschaft distanzieren...

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams