• Kann man die PDV mit der AFD vergleichen? 1

    1. Nein (1) 100%
    2. Ja (0) 0%
    3. Weiß ich nicht (0) 0%

    http://ef-magazin.de/2015/07/1…rd-die-afd-jetzt-waehlbar


    Dazu habe ich schon so meine Gedanken....


    Die Kommentare haben es aber gewaltig in sich. Die AfD libertär? Nun ja die FDp soll ja auch liberal sein. Ich habe genau beim ef schon etwas länger diese Richtung konservative Libertarismus gesehen. Eigentlch eher liberal aber mit Betonung auch der "Güte" des christlichen Glaubens. Eigentlich müsste ef wenn libertär eingestellt, eigentlich die PDV lieben und ich meine wir waren schon mal ganz passabel bei denen angesehen. Das hat sich jetzt zu AFD verschoben und wie es sich präsentiert, sieht das nach einem "verkappten" Angebot an die AfD aus, doch bestimmte Leute "aufzunehmen". Das paßt für mich auf mehr als eine Art. Wirft allerdings einen sehr langen Schatten auf die Aktion im letzten November....


    Wer von Euch findet außer mir, daß der Vergleich mit der AFD und PDV wohl eher unpassend ist?

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von FDominicus (altes Forum) ()

  • Interessanter ist doch Grundsatzdiskussion über den Liberalismus an sich. In der liberalen Szene haben ja einige ordentlich das Stänkern angefangen. Und gerade der Gerhardt sollte als Vorsitzender der Naumann-Stiftung besser die Klappe halten.


    Betonung der ''Güte'' des christlichen Glaubens hört sich stark nach Lord Acton an.

    ''Wer anderen die Freiheit verweigert, verdient sie nicht für sich selbst!''- Abraham Lincoln