Ich werde keine anderen Maßstäbe anlegen

  • Fragen die derzeit gar nicht mehr behandelt werden. Welchen Anteil hat der Westen an der Eskalation der Gewalt in Nahen Osten aber auch Europa?




    Ja was denn sonst? Wer hat denn angefangen in Syrien den IS zu bombardieren?
    Siehe: http://www.sueddeutsche.de/pol…iz-in-syrien-an-1.2667397. Der IS führt Krieg auf seine Weise. Nur merke: Wenn Staaten Krieg führen ist es eine “Friedensmission”, wenn es eine andere Gruppe macht ist es Terror.


    Im Gegensatz vielen Anderen denke ich auch an die Opfer in Syrien. Den Spruch von den unschuldige Opfern ist an Unsäglichkeit kaum zu überbieten. Ja, das ist doch normal die Herrschaften im Elysee Palast sind ja kein Opfer geworden, da hätte man nämlich mal “schuldige” Opfer haben können. Und wer glaubt bei den Bombardierungen gibt es keine Zivilisten der hat schlicht und einfach den Bezug zur Realität verloren.


    Und wer meint durch Krieg Frieden zu schaffen, kann es nur wenn es der Friede über den Gräbern wird. Frankreich hat jedes Recht zu Selbstverteidigung aber etwaige Reaktionen auf diese Attentate haben mit Selbstverteidigung nichts zu tun. Wo waren die Demonstrationen gegen den Krieg in Syrien?


    Frankreich wird sich wahrscheinlich in einem Bürgerkrieg wieder finden. Denn es ist klar die Moselems in Frankreich werden – teils zu Recht – geschnitten werden. Werden Sie wahrscheinlich auch heute schon. Nur haben Sie sowieso schon ganz schlechte Chancen und wie war das Motto der 68 er? Macht kaputt was Euch kaputt macht. Warum sollten die Moslems nicht nach dieser Devise verfahren?


    Ich habe immer vor den Kriegen im nahen Osten gewarnt. Auf diese Warnung wurde nicht gehört. Ergebnis? Mehr Terror als je zuvor. Frankreich hat diese Warnungen ebenfalls nicht ernst genommen und den Krieg in ein anderes Land gebracht. Die Franzosen haben sich nicht gegen Ihre Politiker gestellt, nun bezahlen Sie den Preis den es immer zu zahlen gibt. Mitgefangen – mitgehangen.


    Mein Mitleid mit allen Opern und deren Angehörigen bleibt davon unberührt. Ich denke immer wieder an alle die Opfer der vielen Kriege. Leider führen die Totenliste die Kriege an die Staaten führten und diese Anschläge werden mehr Staat bedeuten. Das Ende ist leider fast immer das Schweigen über Millionen Gräber (darunter seltenst die Verursacher)…


    Ich habe woanders noch mal so nachgelegt:
    Ich mußte lesen einer hat “mal eben” 40 Leute erschossen. Wo war denn das der Schutz durch den Staat? Wer sich darauf verläßt, landet schneller im Massengrab wie Gründe verbieten denken können.


    Daher mein einfacher Vorschlag um sich nicht sinnlos abknallen lassen zu müssen dürfen sich die Franzosen beliebig Waffen beschaffen. Offensichtlich kann ja der französische Staat innere und äußere Sicherheit nicht mehr garantieren.


    Trotzdem eine kleine Erinnerung. Frankreich hat im September oder so angefangen den IS in Syrien zu bombardieren. Das Attentat gestern war barbarisch aber die Aktionen der Franzosen in Syrien waren was?


    Was man hier sehen kann ist wieviele Maßstäbe man ansetzen muß.


    Und wie sieht es der Chef von ef?
    so: http://ef-magazin.de/2015/11/1…id-des-zwangsmonopolisten


    40 Ermordete weil die Leute sich selber nicht mehr verteidigen können/dürfen. Und was soll es richten? Mehr Staat – ohne Worte


    Und was finde ich heute auf einem Blog den ich manchmal ansteuere?
    http://www.counterpunch.org/20…t-for-extremist-violence/
    http://www.huffingtonpost.de/2…is-terror-_n_8563046.html


    Zum eigenen Schutz: http://www.liberales-waffenrec…den-wieder-nicht-gezogen/



    Und ich werde nun auf plumpeste Nazi-weise angehauten. Hier meine dazugehörigen Kommentare:
    http://www.q-software-solution…9/verlockend-aber-falsch/


    und von früher:
    Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land. (Hermann Göring)


    Und schaut mal was ich hier schreibe:
    http://www.q-software-solution…estrigen-eintrag-passend/


    Ich zitiere direkt von dort:
    "Nur haut das für unsere Systempresse und Politiker in D für die Ukraine nicht hin. Es ist zu weit weg und damit ist die Bedrohung einfach – für jeden ersichtlich – nicht da. Das ist für die Scharfmacher ein Problem. Wer aber glaubt, diesen fiele dazu nichts ein, hat die mögliche Niedertracht diese Verbrecher unterschätzt. Deutschland ist gründlich von Kriegen bedient, aber es gibt andere Länder die stehen eher auf den Gewalttrip. Daher würde es mich überhaupt nicht wundern einen Terroranschlag in den USA, GB mit Abstrichen auch F in naher Zukunft erleben zu müssen. Als Terroristen würden sich russlandfreundliche Kräfte gerade zu anbieten. Damit hätte man schlagartig eine breitere Unterstützung auch für einen Krieg gegen Russland. Speziell auch Polen, Finnland, Litauen, Lettland, Estland, und andere ehemalige Ostblockstaaten würden da mitmitmachen. Und über den Bündnisfall der NATO….


    Israel hätte immer noch seine Feinde, würde aber in den Hintergrund treten. Derzeitig befürchte ich die Eskalierung in die hier angedachte Richtung…."


    Nur eben in diesem Fall auf die Ukraine bezogen. Aber das mit der Gewalt ist ein 100 % iger Treffer.


    Hier meine Einwände gegen die These mit den Giftgasangriffen von Assad
    http://www.q-software-solution…08/27/die-kriegstrommeln/



    Die Kriegstrommeln
    Leave a reply


    werden lauter und lauter. Für GB und F sind die UNO Inspekteure völlig überflüssig. Assad war’s.


    Nun denn ich weiß nicht ob etwas war und wer es war. Es fallen mir dazu aber einige Fragen ein. Chemiewaffen sind weltweit so ziemlich das Geächteste, das es gibt. Warum sollte Assad die Zivilbevölkerung mit Giftgas ermorden? Welchen Nutzen kann er und sein Regime daraus ziehen?
    Ich kann da keinen Vorteil sehen, bei den “Rebellen” sieht es m.E. schon anders aus. Denn die würden zu gerne ein direkteres Eingreifen gegen Assad sehen.


    Ich möchte auch daran erinnern mit welchen Argumenten es gegen den Irak ging. Irak hat Massenvernichtungswaffen – nope. Das war eine ganz dicke Lüge. Warum kann ich mir vorstellen, es wäre dieses Mal wieder eine Lüge? Nun die Geschichte der USA in der jüngeren Vergangenheit folgt einem ziemlich erschreckenden Muster. Die Schulden explodieren, innenpolitisch geht so gut wir gar nichts und die letzten beiden Präsidenten haben den Krieg nicht gescheut. Man darf ja wohl seinen Präsidenten während eines Krieges nicht zu scharf angehen. Es gibt neben den Schulden noch ein weiteres innenpolitisches Problem – die NSA. Die hat offenbar ebenfalls gelogen. Insgesamt sieht es für die Führenden in den USA was Glaubhaftigkeit und Rechtstreue angeht sehr mau aus. Die Fed finanziert derzeit den Staat, die Einnahmen reichen bei weitem nicht aus. Mit neuen Kriegen dürfte es noch ein Weilchen weiter gehen, wer wird da schon so genau auf die Schuldengrenze schauen? Wer mag kann hier nachlesen was ich vor gerade mal 2 Jahren schrieb, die 2,5 Billionen (Das ist etwa unsere gesamte offiziell zugegebene Verschuldung) wurde in nur 2 -3 Jahren zusätzlich angehäuft. Wir machen Schulden seit ca 50 – 60 Jahren und sind in dieser Hinsicht kein Kind von Traurigkeit. Die USA (gerade einmal 4 – 4,5 mal so viele Einwohner) schaffen unsere Schulden in nur 2-3 Jahren.


    Nehmen wir nur das gleiche Verhältnis von Schulden zur Bevölkerung wie hier dann haben die Amerikaner mehr als 8 mal so viele Schulden wie wir… Wer kann glauben, diese Schulden blieben unproblematisch?


    Wieso glaube ich eher an Wahnsinnstaten eines dem Untergang geweihten Imperiums?


    Dazu fand ich heute:
    http://www.blu-news.eu/2013/08…dfrage-in-syrien-geklart/


    Wer wollte da widersprechen?



    Ich weigere mich dem Staatsterror der aktuellen Scheindemokratien zu beugen. Und sogar ein wenig geschätzer Politiker sagte in einem Zeit Interview:
    Helmut Schmidt sagte in einem Interview folgendes:
    „Ich habe den Verdacht, dass sich alle Terrorismen, egal, ob die deutsche RAF, die italienischen Brigate Rosse, die Franzosen, Iren, Spanier oder Araber, in ihrer Menschenverachtung wenig nehmen. Sie werden übertroffen von bestimmten Formen von Staatsterrorismus“. Di Lorenzo hakt konsterniert nach: „Ist das Ihr Ernst? Wen meinen Sie?“ Schmidt antwortet: „Belassen wir es dabei. Aber ich meine wirklich, was ich sage.“*


    Ich führe hier an:
    - Guantanamo
    - Krieg gegen den Irak (Massenvernichtungswaffen!)


    Ich bin dafür die PDV verlangt den Abzug aller Deutschen Soldaten aus Krisengebieten die nicht in D oder dessen unmittelbare Nachbarn stationiert werden. Ich fordere auch, den Krieg gegen Syrien nicht mitzutragen.


    Auch andere sehen es so wie ich: http://blog.fefe.de/?ts=a8b5d2b9

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von FDominicus (altes Forum) ()

  • Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Hier noch eine Meldung dazu:
    http://www.zerohedge.com/news/…E2%80%93-we-reap-blowback


    Ich habe immer geschrieben, was haben wir dort verloren. Meine einfache Antwort darauf ist: Gar nichts....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams