Man denke an unser Positionspapier

  • http://www.epochtimes.de/polit…abschiebung-a1292839.html


    War da nicht irgendwo eine andere Aussage, die Auswandere seien nicht mal mehr auffälliger als sonst?
    Ach ja da hab' ich es
    http://www.q-software-solution…27/der-punkt-ohne-umkehr/

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Und was soll los gewesen sein?
    http://www.zerohedge.com/news/…b-or-north-african-origin


    Wer ist "geschockt"?


    http://www.spiegel.de/politik/…bergriffen-a-1070493.html


    Wer meinte denn immer unser Positionspapier wäre nicht libertär genug? Wer wollte mir denn erzählen das die neu angekommenen Flüchtlinge völlig aus dem Rahmen der Kriminlaität fallen die derzeit gilt?


    Ach ja und wer meint immer noch es sei besser doch alle Deutschen zu entwaffnen?


    Es wird geerntet was gesät wurde.


    Auch wenn ich das KZ nicht leiden kann:
    http://zettelsraum.blogspot.de…nde-zur-uberraschung.html


    Warum ich es nicht leiden kann. Weil dort immer noch von einem Rechtsstaat geschwafelt wird.... und wer das anzweifelt fliegt....

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Es wird Kritik an der Polizeiarbeit laut.
    Die hätten nicht konsequent eingeschritten - höre und lese ich da immer wieder.


    Am Silvesterabend solche Taten zu vollziehen ist sinnvoll, weil die Polizei alle Hände voll zu tun hat an einem Abend wo Alkohol und Drogen fließen.
    Aus der Logik her macht es für Kriminelle Sinn als Masse aufzutreten an solch einem Tag.
    Aber nein, - es weiß natürlich niemand, dass die Poliezi chronisch unterbesetzt ist und die sitzen natürlich alle nur im Büro und erfreuen sich am Tischfeuerwerk.
    Und nein, es gab im Vorfeld ja nie öffentliche Pläne aus dem nahen Osten - Europa und dessen Einwohner zu schädigen.
    Man ging von gerademal weniger als 1 % Krimineller aus, die mit den Flüchtlingen kommen. :dash:
    Der Rest sei hochbegabt und gebildet und wäre eine enorme wirtschaftliche Chance für Europa. :pillepalle:


    Nun, ist es aber passiert und die Frage lautet, was passiert nun juristisch?
    Und wie nimmt es die Öffentlichkeit auf?


    Ich glaube, dass es nicht leichter wird die Masse der Rechtschaffenden davon abzuhalten AfD oder CSU zu wählen. Die werden jetzt erst Recht die Trommeln des Populismus schlagen.
    Insbesondere da, wo sowieso die Wähler für diese Parteien schon hoch waren, werden 100 %ig noch mal 5-10 % hinzukommen- denke ich.


    Hoffentlich führt nur die ganze Simmungsmacherei auch dazu, dass die Rechtschaffenden da draussen nicht bloß Parteien wählen, sondern und auch selbst was tun.
    Meiner Meinung nach, - seht zu das ihr euch erstmal absichert ;)
    Stichwort Jagdschein....da kann man schon mal legal geiwsse Dinge besitzen. :huntsman:
    Geht der Trend der offenen Türen weiterso in Europa, dann reichen Polizei und Bundeswehr definitiv nicht mehr.


    Und ich war beim Bund und weiß wo von ich Rede :beer: .....stellt euch vor es ist Krieg und keiner geht hin - ob Eid aufs Vaterland oder nicht - von 1000 Soldaten werden im worst case, 5 Staatsfanatiker übrig bleiben, die für Merkel und Co. einstehen werden.


    Beste Grüße und viel Glück!

  • Und ich war beim Bund und weiß wo von ich Rede :beer: .....stellt euch vor es ist Krieg und keiner geht hin - ob Eid aufs Vaterland oder nicht - von 1000 Soldaten werden im worst case, 5 Staatsfanatiker übrig bleiben, die für Merkel und Co. einstehen werden.


    Ich befürchte hier bist Du weitaus zu optimistisch.


    Das mit der AfD habe ich ja schon woanders geschrieben, mir egal wie die Afdler es nennen, liberal ist diese Partei nicht. Es gibt in Deutschland uns, und ein paar andere noch kleinere politische liberale Gruppen. Und wie ich auch schrieb, die Liberalen werden derzeit aufgerieben eben von Links und eher Rechts (wenn man mal die AfD so nennt)


    Eine andere Frage ist. Ist die BW überhaupt noch in der Lage uns zu verteidigen? Ich denke hier ist die Antwort auch ein nein. Man bedenke wir schicken 6 Flugzeuge irgendwo hin und 1/6 unsere flugbereiten Tornados sind weg. Das mit der Waffe ist auch offen, irgendwo habe ich mal was von nur 180 000 G36 gelesen. Wie soll man damit verteidigen?


    Eklatant ist nur eines, das offensichtliche Versagen der Politik auch in den elementarsten Diensten für die eigene Bevölkerung. Köln ist dafür ja nur ein Beispiel. Womit beschäftigen sich die Politiker lieber? Mit noch mehr Vorschriften für Leute die sich an Gesetze halten, an die die es nicht tun tritt man gar nicht mehr heran. Ich kann nur auf unser Papier verweisen. Und auf die Kriminalitätsrate von Ausländern hier in D und die offensichtlichen Lügen oder Beschwichtigungen der aktuellen Politiker. Die ja den ganzen Mist alleine zu veantworten haben.


    Und was fällt den Deutschen ein?

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Kann man wohl ein eklatantes Staatsversagen in selbst in/an den elementarsten Staatsaufgaben fesstellen:
    Charles macht sich auch so seine Gedanken:


    Die Feststellung über das Versagen kann man so um die 15-te Minute sehen.


    Meines Erachtens muß man das Versagen aber schon früher konstatieren. Warum hier "ungeprüft" mehrere Hundertausend Leute nach Deutschland kommen und dazu noch gegen bestehende Gesetze von unserer Regierung eingeschleust wurden. Das andere Versagen habe ich ja schon im Zusammenhang mit der Bundeswehr angeführt, die nicht mal in der Lage ist uns zu verteidigen. Und dann das große Gejammere über zuwenig Geld für Straßenbau, wo nur ein Zehntel oder so der Einnahmen durch eine Steuer für die Instandhaltung und den Aufbau angewendet werden.


    Weitere eklatante Versagen: Abhängigkeit der Justiz und auch die Nichtverfolgung von der Spionage der NSA. Egal wohin man schaut, es handelt sich um eklatante Staatsversagen. Aber das stört die Deutschen nicht weiter, man bleibt bei der sozialdemokratischen Linie die beweisbar versagt. Manche nennen es Demokratie mir fällt dazu nur ein Wort ein: Dummheit.

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • Ich hoffe jeder weiß hier was FUD bedeutet:
    http://blogs.faz.net/deus/2016…oberfest-kleinreden-3075/


    2016 schließt nahtlos an 2015 an. Es ist nicht so, daß wir nicht Alternativen aufzeigten. es ist einfach so - die Deutschen betrifft es derzeit einfach nicht. Und wer sich betroffen fühlt geht den Weg über die AfD, was man nur unverständlich finden kann.

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • "Denn selbstverständlich war geschwindelt, was Reschke im Spätsommer zur Beruhigung der Menschen über ihren Sender verklappte.


    Denn unter den 100.000 Straftaten, die das BKA der im Herbst in Deutschland anwesenden rund einer Million Asylbewerbern zuschrieb, waren nach BKA-Zählung tausend Sexualdelikte - umgerechnet etwa ein Prozent. Diese Zahl liegt zirka zehnmal so hoch wie in der Gesamtbevölkerung - hier kommen auf knapp sechs Millionen Straftaten nur rund 7.400 Sexualdelikte. Umgerechnet 0,12 Prozent.


    Um mit den Leistungen der Flüchtlinge gleichzuziehen, müssten einheimische Täter folglich rund 70.000 Sexualdelikte begehen. Ein Umstand, der sich mit ein paar Mausklicks ermitteln lässt. Den man aber auch ignorieren kann, wenn einem das besser passt."


    http://www.politplatschquatsch.com/2016/01/das-jammern-der-erwischten-schwindler.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+politplatschquatsch%2FSkVU+%28politplatschquatsch%29


    Ich habe mich ja nur auf allgemeine Statistiken bezogen:
    Und wer hätte es geahnt die Welt kommt mir zur Hilfe:
    Demnach hat jeder vierte der gut zwei Millionen Tatverdächtigen in Deutschland
    keinen deutschen Pass.


    Wir haben 8 Mio Ausländer
    500 000 davon wurden auffällig.


    daraus ergibt sich folgende Quote:
    500 000 / 8 000 000 = 6,25 %


    Für die Deutschen gilt:
    1 500 000 / 72 000 000 = 2,1 %


    Somit begehen Ausländer im Vergleich 300 % mehr Straftaten als Deutsche.


    Und so wie es PPQ schreibt sieht es was Vergewaltigungen angeht noch schlechter für Ausländer aus.


    Und was hielt ich vor dem ganzen Schlamassel fest?
    https://www.q-software-solutio…chmal-ist-es-merkwuerdig/


    Ich hole das mal direkt hierhin:


    Wie kann es sein, daß man Täterschutz vor Opferschutz stellt? Wie kann man überhaupt ein Selbverteidigungsrecht in Frage stellen? Das steht selbst in den Gesetzen so drin: https://de.wikipedia.org/wiki/Notwehr_%28Deutschland%29. Wenn also jemand bei mir einbricht, wieso ist es dann noch eine Frage, daß ich mich mit allen Mitteln wehren kann/darf. Und warum sollte da Waffengewalt nicht erlaubt sein. Ich kann wirklich nicht verstehen wie der persönliche Waffenbesitz Rechte von irgend jemand anders einschränkt. Und da ich das nicht sehen kann, ist für mich klar, jeder darf auch Waffen besitzen. Man sieht doch wie die angebliche Gewaltmonopol versagt. Die Polizei kann nur im nachhinein etwas tun, im Augenblick des Angriffs steht man immer allen da. Und speziell für Frauen die üblicherweise Männern körperlich unterlegen sind, können sich wohl kaum erfolgreich ohne Waffe verteidigen. Aber nein die Deutschen wollen eher, daß nur die Täter Waffen haben. Also ob diese es interessieren würde, ob man Waffen haben darf oder nicht. Aber die legale Selbstverteidigung wird vom Staat eingeschränkt. Da paßt m.E. überhaupt nicht.


    Und wer meint mehr Waffen = mehr Gewalt sollte sich wirklich mal etwas mehr „umlesen“. Paradegegenbeispiel die Schweiz, dort ist Waffenbesitz „normal“ somit gilt schon nicht automatisch mehr Waffen = mehr Gewalt. Eben weil Waffen auch abschreckend wirken. Was sollte wohl das ganze Theater um die Abschreckungswirkung der atomaren Waffenarsenale? Wie kann es auf einmal gut sein, daß Waffen in Staatshand auf einmal etwas Gutes sind – auch für Diktaturen – offensichtlich aber in privater Hand ist es ein Skandal?


    Fakt ist unzweifelhaft. Gewalttäter werden nicht mit guten Worten, oder freundlichem Verhalten abgehalten sondern nur mit Gegengewalt und die kann in jeder Situation nur genau derjenige ergreifen der gerade betroffen ist. Alle Amokläufe wären gegen Bewaffnete so einfach nicht durchzuführen. Aber nein, diese einfach Logik wird ausgeblendet weil es einfach nur heißt. Waffen in privater Hand gehören verboten. Ich wäre sehr dafür die Vertreter dieser Denkrichtung werden demnächst mal überfallen, und evtl verprügelt -darf ruhig auch weh tun. Mal sehen wie sie dann reagierten…. Brejvik hätte wohl kaum so viele Leute ermorden können, wenn dort jemand mit einer Waffe gegenhalten hätte können. Selbstverteidigung ist IMHO ein Grundrecht und darf nicht eingeschränkt werden.


    Andere Blogger sehen das durchaus ähnlich:
    http://lepenseur-lepenseur.blo…inem-wieder-hoffnung.html



    Es ist so verdammt frustrierend auf eine solche Weise so zutreffende Aussagen machen zu können und zu sehen wie solche Selbstverständlichkeiten nicht einmal gesehen werden.

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams

  • http://www.welt.de/politik/deu…etes-Staatsgeheimnis.html


    Hm, Rechtsstaat? Fragt sich nur - für wen?

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams