• jedenfalls für mich
    http://www.n-tv.de/politik/Sae…alle-article17015676.html


    Es spricht nur eines gegen Waffenbesitz, die Gutmenschen weltweit. Die meinen eben man muß nur verbieten, dann passiert auch nichts mehr.
    Unser Staat ist leider nur noch in weiten Teil ein versagender. Das allergrößte Versagen (aber ein gewolltes) sind
    sämtliche Einschränkungen der Eigentumsrechte. Unser Staat reißt das Fundament unter einem stehenden Haus heraus. Noch stehen ein paar Wände, diese
    bekommen aber immer größere Löcher und niemand weißt wann sie zu groß sind um überhaupt noch ein Fundament bilden zu können.


    Ein weiteres eklatantes Versagen besteht in der Unfähigkeit uns ohne die Hilfe der EU Partner oder gar der Nato verteidigen zu könnnen. Wir haben einfach nicht mal annähernd genügend Waffen
    und noch schlimmer viele von denen die wir haben sind unbrauchbar.


    Die innere Sicherheit wird auch nur noch teilweise gewährleistet. Man kann ohne Übertreibung festhalten. Es gilt noch nicht einmal gleiches Recht für Alle im Privatbereich. Manche Gesetze wie Leinenzwang, Benutzung von Wegen, Parkgewohnheite stehen zwar noch im Gesetz werden aber grundsätzlich nicht eingehalten und nicht verfolgt. Sollte es ein unliebsame Gruppe sein wie Jäger gelten für diese die Gesetze uneingeschränkt. Was die Zuverlässigkeit angeht sind wir schlechter als jede Bananenrepublik.


    Es spricht auch viel dafür, daß in der Flüchtlingsfrage Gesetze nicht für unsere Exekutive gelten. Kurz NIEMAND weiß derzeit welche Gesetze
    a) es überhaupt gibt, die einen selber betreffen und
    b) welche davon gelten.


    Diese Verunsicherung ist natürlich Absicht um die Bevölkerung einzuschüchtern, die es doch tatsächlich wagt einige Entscheidungen der Obertanen in Frage zu stellen.


    Paßt das hier nicht auch genau dazu? http://www.freiewelt.net/repor…led-city-berlin-10065541/

    Die Politiker benutzen unser Geld um Probleme zu lösen, die wir nicht hätten, wenn die Politiker nicht unser Geld hätten.


    It's not yours to give because it's not yours you give.


    "Der Mensch, mit seiner nahezu einzigartigen Fähigkeit, aus den Fehlern anderer zu lernen, ist ebenso einzigartig in seiner festen Weigerung, genau das zu tun.
    Douglas Adams