Beiträge von Der Zorn Gottes

    Also ich glaub ja das "Der Zorn Gottes" ein wenig verwirrt ist und für sich noch garnicht ausgemacht hat was er will und was das ist.


    Verwirrt ? Nein, ich habe die Lösung parat. Einfach eine Stunde am Tag Liebe aussenden und alles wird gut :-)





    Das ist einfach bloß ein dummer Spruch den man in letzter Zeit auch öfter von so frustrierten Besitzstandswahrern hört die sich nicht selbst gegen Barbaren und gesellschaftliche Zersetzung behaupten können.


    Was ist das für ein Unsinn ? Man muss es doch garnicht erst dazu kommen lassen, dass sich die Besitzstandswahrer gegen die Barbaren behaupten müssen. Ich habe keinen Bock darauf, ständing mit ner Knarre herumlaufen zu müssen, nur weil ich abends mal ne Schachtel Kippen holen will. Freust du dich schon auf die Zeit, wenn es hier richtig rund geht ? Ich glaube du kannst es kaum erwarten. Habe damals mal so einen Krimi gesehen, wo sich ein Rentner ewig mit Mord und der Psyche der Täter befasst hat. Irgendwann wollte er dann auch mal selbst morden und tat das auch. Das war dann die Krönung seines jahrelangen Studiums.

    Es gab immer wieder Zeiten wo Länder relativ freiheitlich waren, dann aber wieder in die weit geöffneten Arme des Sozialstaates rannten. Die erste Generation baut alles auf, die dritte und teilweise auch schon die zweite Generation fuckt wieder alles ab und bringt Sozialisten an die Macht. Dann gibt es Krieg oder einfach nur Armut und dann geht das Spiel wieder von vorne los. Wie verhindert man diese verdammte Verweichlichung der Folgegenerationen ? Man kann ja nicht alle 20 Jahre Krieg führen um die Leute auf trap zu halten...


    Wir könnten den grössten Wohlstand haben und die freiheitlichste glücklichste Gesellschaft die man sich vorstellen kann, aber die nächste Generation wählt wieder Sozis. Die Abschaffung des Frauenwahlrechts und stop des Multikulti Wahns währen ein Anfang, würden allerdings diesen Kreislauf sicher auch nicht unterbrechen können, sondern höchstens verzögern.

    Ja ausgerechnet von Frank Rennicke. Aber du kannst wohl auch schon garnicht auf Führerfiguren warten und Massenveranstalltungen.


    Königsmord geht nie gut aus. Und wenn der König dann baumelt können sie sich gleich an solchen "rechtsoffenen Marktfundamentalisten" wie dir vergreifen.


    Muste eben erstmal googeln wer Renicke ist. Das Lied stammt übrigends nicht von Rennicke (is nen cover) sondern ist schon etwas älter du Pussy. Aber Hauptsache erstmal auf die Kacke hauen...


    Was spricht denn gegen Massenveranstaltungen ? Dein Blog ist super, aber der Inhalt nicht Massentauglich. Zum eigenen Überleben ist das alles wunderbar und nützliches Wissen, aber erwartest du etwa, dass jetzt aufeinmal überall die deutschen Hillbillys auftauchen?


    "Rechtsoffener Marktfundamentalist" ? :D Als ich "Hitlers Amerikanische Lehrer" von Herrmann Ploppa las, fiel mir auch diese komische Denkrichtung auf. Dort zog er dann Parallelen zwischen den Eugenik Freaks und Wirtschaftsiberalismus, denn am Markt überlebe ja auch der anpassungs- und fähigste und so. Gerade auf der letzten Seite gibt es dann nochmal nen richtigen Hirnfick.

    Tja, so ist das nun mal...


    Die Masse will kein PDV Parteiprogramm und Murray Rothbard Bücher und erst recht nicht das fünfhundertste Interview der "Sons of Libertas". Charismatische Redner auf gut inszenierten Massenveranstaltungen brauchen wir. Das hat schon "der Führer" geschrieben. Habe mir gerade mal die Videos von den Montagsdemos auf youtube angeschaut. Da sind klasse Leute bei und es ist doch echt blödsinnig, das alles gleich als Mist abzutun.


    Seht mal hier: https://www.youtube.com/watch?v=AOjInVsfkHg&list=FLV-uNsw2tyxN0vFm1xOQvjQ


    https://www.youtube.com/watch?v=nBo_I5rwF-E&list=FLV-uNsw2tyxN0vFm1xOQvjQ


    Das sind die verschiedendsten Leute. Ja ich weiß, es sind nicht immer die hellsten, aber scheiss drauf!!! Und erstmal ist doch wurscht, ob die jetzt liberal sind(die Masse ist sowiso nie liberal).


    Aber es ist die erste größere Bewegung von "Verschwörungstheoretikern" die alles hinterfragen und dass ist doch fürs erste schonmal ziemlich cool oder nicht ? So wird zumindest erstmal ein kritisches Fundament in den Köpfen der Leute aufgebaut.

    Habe sein Buch nun mal gelesen. Grundsätzliche Neuigkeiten habe ich durch das Buch nicht erfahren, aber es macht dennoch richtig spass es zu lesen, denn ich mag diesen schandmäulerischen Schreibstil und musste oft lachen.


    Seine liberalen Ansichten und dass er diesen sehr viel Raum im Buch gibt hat mir gefallen. Durch das Buch wird der liberale Gedanke auch mal denjenigen zugänglich gemacht, die sonst nie darauf gestossen wären.


    Das Buch wird auf jeden Fall dazu beitragen, die, welche bereits so ähnlich gedacht haben (nur softer) in ihren Ansichten zu bestärken. So wird das deutsche Durchschnittsarschloch wenigstens mal genötigt Flagge zu bekennen.

    Sitzen drei Gefangene in Bautzen.
    1. Gefangener: "Warum sitzt ihr?"
    2. Gefangener: "Ich kam immer 5 Minuten zu früh. Da hat man mich wegen Spionage verurteilt."
    2. Gefangener: "Und warum sitzt Du?"
    1. Gefangener: "Ich kam immer 5 Minuten zu spät. Da hat man mich wegen Sabotage verurteilt."
    1. Gefangener wendet sich an den 3. Gefangenen: "Und nun musst Du uns sagen, warum Du sitzt?"
    3. Gefangener: "Ich kam immer pünktlich. Da sind sie dann drauf gekommen, dass ich West-Uhren hatte."

    Autofahren könnte soooo billig sein !


    Meine letzten beiden Autos musste ich verschrotten lassen. Waren sie kaputt ? Nein ! Warum dann verschrotten? Der fette Motherfucker vom Tüv meinte, da sei zuviel Rost drunter. Da weint das Herz wenn man sich mal vorstellt, dass die Karren noch 20 Jahre fahren könnten. Aber es dient ja alles unserer Sicherheit...

    Der Grund dafür, dass so viele Libertäre/Liberale rauchen und sich dadurch selbst schaden, ist vermutlich in ihrem unbefriedigten Freiheitsdrang zu suchen. Die einzige Freiheit die einem in einen Käfig eingesperrten Affen noch bleibt, ist die, so lange mit dem Schädel gegen die Gitterstäbe zu hämmern, bis er platzt. Die Selbstzerstörung ist die letzte Freiheit die bleibt.

    Das wäre absurd, weil das erste Geld, dass der erste König erfunden hat um seine Soldaten zu bezahlen, garkeinen Marktwert gehabt hätte. Warum hätten die Soldaten die künstliche Erfindung "Gold- und Silbermünzen" annehmen sollen wenn sie in einer protokommunistischen Gesellschaft leben wo alle nur von Luft und Liebe leben und es sowas wie Tausch und Handel garnicht gibt?
    Die Theorie läuft im Gegensatz zu Mises Regressionstheorem (welches bisher noch niemand widerlegen konnte) ins Leere.


    Damals fand ich seine Argumentation sogar recht überzeugend.


    War da aber auch gerade voll auf dem Freigeld-Trip :crazy:

    David Graebers Buch "5000 Jahre Schulden" habe ich damals mal gelesen. Dort erklärte er glaube ich, dass sich Geld nur entwickelt hätte, um Kriege führen zu können. Es sei immer von Königen etc. benutzt worden um Söldnerheere usw. zu bezahlen. Er widerspricht damit der Theorie, dass sich Geld (Gold/Silber) am freien Markt gebildet hat. Im frühen dörflichen Leben hätte man sich freiwillig gegenseitig ausgeholfen weil man wusste, dass man, selbst in der Not, wieder was vom Anderen zurück bekommen würde.

    http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video1360238.html


    Boah, seht euch diesen Dreck an !


    Zitat: "Fernsehen und Rundfunk sollen billiger werden. Erstmals in der Geschichte des öffentlich rechtlichen Rundfunks könnte es eine Beitragssenkung geben" boah,boah,boah !!!


    73 Cent sollen uns weniger abgedrückt werden und dafür verschwendet ARD 1:50 Minuten Sendezeit. Lasst uns dort hingehen und diese Minusmenschen zwingen diese scheiss 73 Cent aufzufressen ! Aber ohne Salz und Pfeffer !

    Hast du Hitlers Volksstaat schon gelesen?


    Habe auf Amazon mal nachgeschaut. Das Buch macht einen interessanten Eindruck.


    Von rechten Eierköpfen bekomme ich nämlich ständig Floskeln zu hören wie "Hitler sorgte dafür, dass nicht der Mensch der Wirtschaft, sondern die Wirtschaft dem Menschen diente" und wie Hitler für das finazielle Wohl der Arbeiter gesorgt hätte.


    Darum wird es nun mal Zeit, ein Buch zum Thema zu lesen !