Beiträge von jayem

    Ex-FDP-Wählerin Oertel will was Neues machen.
    Gab es nicht schon mal so einen ähnlichen Verein? Wahlbündnis oder so ???

    Zitat

    Nachdem sich die Führungsriege der Dresdner Pegida-Bewegung zerstritten hat, plant Aussteigerin Kathrin Oertel angeblich ein neues Bündnis. Nach
    Informationen der „Sächsischen Zeitung“ ist der Name „Bewegung für direkte Demokratie in Europa“ im Gespräch. Dabei solle es, anders als bei Pegida, weniger um Asylpolitik und mehr um Volksbefragungen gehen.


    fr-online

    jayem
    Den Parteinamen sollten wir beibehalten, das will, wie die Abstimmung ergab, ja auch die Mehrheit und ich auch.
    Zum einen hat er schon ein bischen Bekanntheit und zum anderen ist er so schön neutral und schrecktsomit niemanden ab.
    Ein Name wie "die Libertären" würde viele Leute die nicht libertär sind abschrecken.
    Es gibt ja auch viele Sozis die mehr direkte Demokratie wollen oder für die Abschaffung des staatlichen Geldmonopols sind und uns deshalb unterstützen würden.

    und mich schrecken Sozis ab. Die können bleiben wo sie sind.
    Neutral? ich würde eher sagen: nichtssagend.
    Vor einigen Monaten hat der Özdemir mal gesagt, "Die Grünen müssen wieder eine libertäre Partei (sic!) werden". :doofy:
    Diese Linken fangen schon an den Begriff zu "besetzen". Da sollte man schnell zeigen was tatsächlich libertär ist.
    Die jungen Leute muss man ansprechen, ganz genau. Mit "Vernunft" kann man bei denen aber nicht punkten. Das klingt nach Verboten und das Wort ist totgelabert. Zumindest wenn ich an meine Eltern denke...


    Und, Rita, kannst du mal bitte deine Posts editieren. Ist ja fürchterlich. :pinch:

    Die Frage ist WER ist hier der Kriegshetzer?


    Watch This: Shocking Russian national broadcast invokes Nazism, terrorism, and the restoration of the Soviet Union


    Zitat

    This, magnificently, culminates with an orchestral and glorifying
    rendition of the Soviet national anthem. Many may confuse it for that of
    the Russian Federation, which uses an identical musical score, but the
    lyrics are the Soviet rendition: “Long live the creation of the will of the people, the united, mighty Soviet Union!”

    Dieser ganze Dreck der Putinistas in den s.g. "Alternativen Medien" geht mir so auf die Eier ...


    Quelle: parteidervernunft.de


    "... zu starke Auswirkungen auf das Außenbild der PDV"?


    Was glauben denn die Entscheider im Bundesvorstand, was nun besser werden wird?

    >>> Anti-Euro-Partei: „AfD will das Werk von Helmut Kohl bewahren“



    *hüstl* ... *räusper* 8|


    :pillepalle:


    AfD = Limited hangout

    naja, wenn (angebliche) Vertreter des Volkes dabei sind, sollten wir schon wissen was dort so disskutiert wird. DAS ist doch das Problem.
    Wenn sich Bosse treffen und schwatzen wollen, können sie das machen... Aber: Nur solang sie keinem Dritten schaden. 8)

    Dass ARD es eine VT nennt ist schon merkwürdig da doch die Kollegen Mafiafreunde vom ZDF schon drüber berichtet haben. (Selbstverständlich in lächerlich-machender Art.)
    Kam aber eben nur im Nachtprogramm: 8)
    >>> http://www.youtube.com/watch?v=q8HFAXKoPpg


    Ganz verschweigen können die ÖR-Sender es nicht mehr. Sonnst könnte der Michel misstrauisch werden.
    Bzw. irgendein GRÜNwählender Gutmensch kann nun sagen: "Schau, unsre freien Medien wie "heute" berichtet doch darüber. Ist doch garnichts schlimmes dabei. Die trinken nur bisschen Kaffee zum Kuchen und schwatzen ein wenig miteinander ..." :popcorn:

    Zu Herrn Popp:
    Herr Janich hat sich wohl auch schon mal mit ihm getroffen und mit ihm diskutiert.
    In diesem Interview könnte man ein beginnendes libertäres Umdenken erkennen.
    >>> klick ;) (ab Min. 9:30)
    Denn er findet Voluntarismus, Subsidiarität und Regionalwährungen durchaus als Alternative.
    Er müsste nur noch klar darlegen, dass Plan B kein Zwangs-Plan für alle ist. Wenn dem so ist: Nur Zu! Die Plan-B-Anhänger müssen halt nur genug Leute finden die da mit machen. Und da hab ich so meine Zweifel. 8)


    Zum Zins:
    Wenn ich mein Auto an einen Fremden verleihe will ich dafür Geld haben, ich muss ja schließlich in der Zeit mit der Bahn fahren oder zu Fuß losgehen.
    Wenn ich echtes Geld (!) verleihe steht es mir nicht zu Verfügung, also hätt ich gern eine Entschädigung. Und wenn der Geldnehmer es verprasst und nicht zurückzahlen kann? Dann hab ich Pech... Oh man, wieso hab ich es ihm geliehen? War ein Risiko. Pech gehabt. blöd.


    Also wo liegt das Problem, wenn ich Zins verlange?


    Peter Boehringer: Grundsätzliches und Pragmatisches zur Zinsfrage

    Juliane,
    für den Anfang würde ich Roland Baader, Geldsozialismus empfehlen. Das hat mich "erleuchtet". ;) Und zum Liberatismus gebracht. Sehr verständlich geschrieben.


    Für weitere Bücher kann auch ich die Liste von Herrn Janich empfehlen: klick

    Die Frage im Eingangspost finde ich nicht korrekt. Besser man hätte gefragt: Glauben Sie an die offizielle Geschichte des 9/11? Oder denken Sie, dass hinter den Anschlägen andere Interessen stecken, als die, dass islamistische Extremisten den Bürgern USA schaden wollten?


    "Verschwörungstheorie" ist ein Begriff, welchen Interessengruppen und Machthaber nutzten umzu manipulieren und zu deffamieren.


    Dazu kommt, dass es natürlich auch jede Menge Desinfo und Unsinn zu 9/11 gibt - primär im Internet.


    Lügen sind von jeher ein Mittel der Machterhaltung und der Politik. Gibt es hier daran etwa Zweifel?


    Die Zweifler sollte sich mehr damit befassen wie Faschismus und Kommunismus bzw. Dikaturen im Allg. funktionieren.