Beiträge von Löwe

    Wenn die AfD für dich ne Nazi-Partei ist, was kümmert dich dann, ob Stimmen für die nicht gezählt wurden? Stimmenauszählungen sind übrigens öffentlich, da kann jeder dabei sein und sich vergewissern, das alles mit rechten Dingen zu geht. Aber da hier eh keiner wählen geht und ein Wahlantritt der PDV nicht erwünscht ist, brauchen wir das nicht vertiefen.


    Jedesmal wenn irgendein Politiker wieder Dreck fordert muss der komplett demontiert und fertig gemacht werden. Die PDV hat schonmal Anzeige erstattet gegen drei Bundestagsabgeordnete wegen Veruntreuung. Geil! Das muss der erste, winzige Schritt sein richtig viel Dreck über die zu sammeln und dann richtig viel Dreck über die auszuschütten. Das machen die gegen die man da antritt non-stop, das sind echte Berufsganoven. Spielt deren Spiel, aber spielt es besser. Viele Leute sind einfach zu nett weil sie denken, man könnte sich gegenseitig respektieren und eine Debatte führen. Da gehts nicht um Debatten.


    So langsam hab ich es satt das alle Menschen, die nicht eurer Meinung angehören als Irre dargestellt werden. Ich weiß ihr seid frustriert über den mangelnden Erfolg der PDV, aber das hat vor allem interne Gründe. Lasst euren Frust nicht an den Menschen aus. Meinungsfreiheit und Vielfalt sind doch eine unserer wichtigsten Forderungen. Ich jedenfalls respektiere jede Meinung. Ich will niemanden demontieren und niemandem meine Meinung aufzwingen, sondern den bestehenden Meinungen nur meine eigene hinzufügen und den Menschen anbieten, sich mir anzuschließen - FREIWILLIG! Ansonsten könnte ich mich auch garnicht als libertär bezeichnen. Also ja zu Respekt und Debatten und nein zur Schlammschlacht.

    Ich würde euch ja jetzt fragen, wen ihr denn dann bei der Europawahl wählen wollt, aber ich weiß ja das ihr eh nicht wählen geht. Wahlen sind in diesem Forum ja grundsätzlich so eine Sache.


    1) nach den ersten Hochrechnungen beklagt man sich, wie dumm die Menschen doch sind


    2) nach einer Weile behauptet man, das Wahlergebnis sei manipuliert worden, als ob es bei dem (Un-)Bekanntheitsgrad der PDV plausibel wäre, wenn sie nicht 0,1% sondern 5, 10 oder 20 Prozent erreichen könnte. :pillepalle:


    3) dann wird der Sinn der Wahl abgestritten, denn Demokratie sei ja auch eine Herrschaftsform und Parlamente haben eh nicht genug Einfluss auf die Politik


    Tolle Partei! Kein Wunder das die keiner kennt und die nirgends zur Wahl antritt! Dieses ganze Ultra-Anarcho-das-system-ist-scheisse-gehabe hat in der PDV zu große Überhand genommen. :thumbdown:


    Und PS: diese ständigen Klagen über das Geldsystem interessiert die Bürger kein Bisschen! Man muss den Leuten erstmal die Vorzüge einer freien Wirtschaft aufzeigen bevor man auf Details eingehen kann. Etwas weniger ÖS und etwas mehr Libertarismus/Klassischer Liberalismus würde der PDV auch ganz gut tun.

    Nachdem ich bereits meine Bekannten abgeklappert und 4 UUs eingereicht hatte, habe ich Kontakt mit meinem Regionalverband aufgenommen, und gefragt wie es mit Sammelaktionen ist. Leider waren die Verantwortlichen darüber nicht sehr begeistert und ließen sich zu nix überreden, außer einer, der aber von vornherein nicht sehr begeistert davon war, und meinte, es sei effizienter im persönlichen Umfeld zu fragen weil Fremde einem nicht trauen. Als wir dann nach ca. einer Stunde keine einzige UU bekommen haben, hatte er keine Lust mehr und hat die Aktion beendet, und weigerte sich auch, sowas nochmal zu machen. Er war übrigens im Landesvorstand. Das andere Vorstandsmitglied und ein offizieller Ansprechpartner in der Region wollten nicht.


    Komisch das die Parteiführung zu Aktionen auffordert und welche in München und Karlsruhe durchführt, aber die offiziellen Vertreter der unteren Ebenen der Meinung sind, das das nix bringt, und begeisterte und motivierte Mitglieder wie mich, die ihre Hilfe anbieten, einfach so abweisen. Kein Wunder also das es nicht geklappt hat. Ein erster Schritt wäre, die Vorstände zu rügen!!!

    Die CDU ist besessen von der Idee, das gesamte politische Spektrum abzudecken. Die Rechtspopulisten vertreten doch nur das, was früher die CDU vertreten hat. Kein Wunder, das die linken Parteien jetzt die Mehrhjeit im Bundestag stellen, wenn die CDU eine Koalition mit der AfD kategorisch ablehnt und auch bei der Zweitstimmenkampagne der FDP nicht mitspielt. Kurzum: Weder AfD noch FDP schaffen den Einzug, und die CDU schafft alleine natürlich keine Mehrheit, und die Deppen feiern auch noch ihren Wahlsieg, ohne daran zu denken, wie man jetzt regieren soll. Und die große Koalition hat auch schon so tolle Ziele wie Mindestlohn und Frauenquote. Tolle Arbeit, CDU!!!


    Der Witz an der Sache ist, das die CDU die einzige Partei in DE ist, die auf dem Papier keine bundesweiten Volksentscheide fordert, und es wagt andere als antidemokratisch zu beschimpfen.


    Letztendlich hat die CDU ja selbst Angst, als rechtsradikal beschimpft zu werden, was teilweise überhaupt erst der Grund für ihren Linkstrend ist, sie es also vorziehen, mit den Wölfen zu heulen.

    Insbesondere das zweitgenannte Werk kann ich sehr zu lesen empfehlen. Mit der Bezeichnung "Roman" habe ich eigentlich auch ein falsches Wort benutzt, denn es ist eher eine Kurzgeschichte, also nicht von der Annahme abschrecken lassen, das sei ein Welzer ;)

    Zitat

    Der Sozialismus entwickelt sich allerdings anders, als der Tagebuchschreiber erwartet hatte. So wird beispielsweise ein Heer von Spitzeln aufgebaut, die Opposition drangsaliert, die mit dem Ruf "Wir sind das Volk!" demonstriert, oder an der Grenze der Schießbefehl eingeführt, um die Bürger an der Flucht in die noch freien Länder (USA, Großbritannien, Schweiz) zu hindern. (Wikipedia)

    Kennt ihr Eugen Richter und wie findet ihr ihn?


    Im Gegensatz zu heutigen Politikern, die die Sozialdemokratie zu kopieren versuchen, setzte er sich kritisch mit ihr auseinander:
    http://digital.obvsg.at/ulbtirol/content/titleinfo/18009 (auf PDF-Link Mitte rechts klicken)


    Anschließend, 1891, beschreibt er in einem Roman konkret die Umsetzung des sozialdemokratischen Programms, eine der ersten Dystopien über den Sozialismus:
    http://www.lexikus.de/biblioth…okratische-Zukunftsbilder (Digitalschrift)


    http://bildsuche.digitale-sammlungen.de/index.html?c=viewer&bandnummer=bsb00071727&pimage=6&v=150&nav=&l=de (Originalschrift)


    Ich habe beide Werke gelesen und finde, er hat eine wirklich gute Arbeit gegen den Sozialismus vorgelegt.

    Zum Kotzen ist auch die Fernsehwerbung der Stromkonzerne, in denen sie stolz verkünden, das sie jetzt alle auf Ökostrom umsteigen. :ill: Was in den letzten Tagen auch immer wieder kritisiert wurde, ist das Unternehmen von der EEG-Umlage befreit sind, während die Verbraucher blechen müssen. Tja, man könnte die Umlage natürlich auch für Unternehmen einführen, aber das war´s dann mit dem Wirtschaftsstandort Deutschland, denn wer will hier noch produzieren oder verkaufen, wenn die Nebenkosten sich überschlagen. Allein kleine Unternehmen (das oft genannte Rückgrat unserer Wirtschaft) sind da nicht so flexibel - die müssen dann wegen der hohen Stromkosten die Preise erhöhen, sodaß am Ende doch wieder der Verbraucher blechen muss. Und was entsteht durch steigende Preise? Arbeitslosigkeit. Wobei die auch mit dem jetzigen EEG-Verfahren entsteht.


    Fazit: Diese linken Ökofaschisten sind Schuld an dem ganzen Energiewendemist, die sollen sich nicht über die Wirtschaft oder ungerechte Gesetze beschweren. Aber achja, die würden ja die Reichen höher besteuern und dadurch würden wir trotz Stromerzeugungsverbot alle reicher sein :pleasantry:

    Wenn du einen Aufkleber von der Linkspartei nimmst und da mit Edding PDV draufschreibst nicht, das könnt ich auch selber machen. Es müssen natürlich professionell hergestellte Artikel sein.


    Ähnlich ist es, wenn ich ein Exemplar Parteiprogramm anfordere, dann will ich kein vom PC ausgedrucktes, sondern eines aus der Druckerei, denn am PC ausdrucken könnt ich mir das und alle Flugblätter auch selbst. :gamer:

    Zitat

    Eigentlich haben wir ja einen Merchandise-Shop

    Ja aber der läuft über Spreadshirt und beschränkt sich fast nur auf Kleidung.

    Zitat

    wir sind schon über Flyernachschub froh

    Das dürfte nicht passieren. Flyer müssen jedem Freiwilligen zur Verfügung stehen. Ist denn selbst dafür nicht genug Geld da? Wenn nein, wofür werden die Mitgliedsbeiträge verwendet? :dash:

    Zitat

    Zudem haben wir grade im Wahlkampf erst großen finanziellen Aufwand betrieben und nutzen davon noch die Plakate für Info-stände.

    Die Plakate könnte man auch im Webshop verkaufen, zum zu Hause an die Wand hängen :D Dann kriegt man die Kosten dafür wenigstens teilweise wieder rein.
    Im Übrigen muss man bei Merchandise zwischen Werbegeschenken unterscheiden, die z.B. an Infoständen verteilt werden und einfach nur ein Kostenpunkt sind, und Artikel die im Webshop kostendeckend bis gewinnbringend verkauft werden. Wenn ich als PDV-Anhänger gern einen PDV-Aufkleber hätte, um damit meine Wohnung zu verzieren, wäre ich auch bereit, 5 Euro dafür zu bezahlen. :pdv:

    Es geht nicht um die Nützlichkeit der Artikel sondern um die Werbung die sich damit machen lässt.


    Zitat


    [*]Untermauern Sie Ihre Argumente mit politischen Materialien wie Broschüren, Argumentationskarten oder dem UNION Magazin.
    [*]Im CDU-Shop finden Sie alles für Ihre Veranstaltungen, zum Beispiel Sonnenschirme, Stehtische oder Fahnen.
    [*]Nutzen Sie vielfältige Streuartikel wie Luftballons, Gummibärchen oder Feuerzeuge.
    [*]Geben Sie Produkten wie Visitenkarten, Briefbögen oder Luftballons Ihre persönliche Note.
    [*]Neben den Angeboten der Bundesgeschäftsstelle finden Sie auch zahlreiche Produkte von Vereinigungen und Landesverbänden.


    http://www.cdu.de/artikel/der-…shop-der-cdu-deutschlands


    https://www.shop.cdu.de/main.php


    Wie gesagt, die anderen machen´s auch. Streuartikel sind auch in der Wirtschaft sehr verbreitet und befinden sich in jedem Haushalt: Kugelschreiber, Feuerzeuge, Notizblöcke, Taschenkalender. Nur eben nicht von Parteien, sondern von Unternehmen. Man wird die Sachen vl. nicht teuer verkaufen können, aber der Einkauf ist eben auch sehr günstig.


    Und was ist mit der jungen Dame auf dem Foto von der Forum-Startseite? Eine PDV-Fahne! :pdv_old:


    Und nebenbei: Der ständige Verweis auf den Parteinamen und die Selbstbezeichnung "Wirtschaftspartei" nervt und gehört nicht in diesen Thread. Man kann nicht alle Vorschläge mit der Begründung ablehnen das der Parteiname nicht gut genug ist.

    Zitat

    Alle die momentan in der Partei aktiv sind machen das nebenbei, manche selbst nur als Hobby und scheinbar Freizeitbeschäftigung. Wer soll solche Projekte also in Angriff nehmen und woher soll man das Kapital nehmen?

    Andere Kleinparteien stehen vor den gleichen Problemen und haben trotzdem diese Sachen. Zum Kapital: Der Mindestbeitrag liegt bei 60€ im Jahr, das macht bei rund 1.000 Mitgliedern 60.000€ im Jahr, zusätzlich Spenden und höhere Mitgliedsbeiträge.

    Zitat

    Zum Shop: Was soll man schon groß verkaufen? T-Shirts und Flyer die sich bei Glück selbst wieder finanzieren können?


    • Baseball Caps
    • Feuerzeuge
    • Schlüsselanhänger
    • Flaschenöffner
    • Aufkleber
    • Aufnäher
    • Fahnen
    • Wimpel
    • Tischfähnchen
    • Kaffeetassen
    • Kugelschreiber

    Vielleicht macht man sogar Gewinn. Dann nimmt man zusätzlich Geld von den Mitgliedern ein, die sie sonst für was anderes ausgegeben hätten, und dafür machen die mit den Produkten auch noch Werbung.

    Zitat

    Zur Parteizeitung: Ja... es scheitert in erster Linie an Leuten, die sich den Schuh anziehen wollen. Das macht Arbeit - und nicht wenig - und regelmäßig.

    Eine Parteizeitung muss nicht so dick sein wie eine Tageszeitung. Und wenn sie nur alle 2 Monate erscheinen würde... man müsste quasi nur ein paar Leserbriefe abdrucken.

    Hallo Leute,


    also m.E. fehlen der PDV zwei Dinge die für eine Partei eigentlich normal sein sollten, nämlich 1. eine Parteizeitung und 2. einen Webshop. Offensichtlich gibt es das aber nicht, sonst würde auf der Homepage was davon stehen. Also warum nicht und wann ist damit zu rechnen?


    Außerdem würde mich mal die genaue Mitgliederzahl interessieren, denn genau 1.000 sind es ja wohl nicht.

    Richter und Anwälte kann man getrost vergessen, die Leben von den derzeitigen Verhältnissen hervorragend. Kompliziertes Rechtssystem = fetten Profit.
    Was glaubst du warum so viele Juristen im Bunzelstag sitzen?

    Gibt mindestens eine Ausnahme: Carlos A. Gebauer :)

    Na da wird sich die LBB ja freuen also die Landesbank Berlin


    Wir sind ja eh gegen Landesbanken. Meinste das wäre rechtlich schwierig?



    [quote]
    Die Abkürzung PDV steht für:


    [list]
    [*]Partei der Vernunft (PDV)
    [*]Polizeidienstvorschrift, Regelung zur Organisation und zu Abläufen bei den deutschen Polizeien
    [*]Prozessdatenverarbeitung, Teil der Informatik, der sich mit den Prozessen zur Überwachung und Steuerung externer Geräte befasst
    [*]den Flughafen Plowdiw in Bulgarien, nach dem IATA-Code
    [*]Polydnavirus

    Wie ich schonmal sagte, muss das Ziel die Teilnahme an allen Wahlen sein, und bei Bundestagswahlen die Wählbarkeit im gesamten Bundesgebiet. Ansporn sollte uns die Konkurrenz sein, z.B. die MLPD, ein kleiner Haufen Kommunisten der besonders radikalen Art, die in allen Bundesländern antrat, sowie die NPD, die grundsätzlich bei jeder Wahl dabei ist.

    Eine
    zulässige Beschwerde gegen Nichtzulassung der Landesliste der Partei der Vernunft
    in Niedersachsen durch den Landeswahlausschuss wurde zurückgewiesen.

    Welche Gründe gab es denn für die Beschwerde und deren Zurückweisung?